Bilder-Import vom iPhone oder iPad

Bilderimport von iPhone und iPadUm Bilder vom iPhone oder iPad zu importieren, öffnet sich zum Import von Bildern standardmäßig iPhoto. Kann ich das ändern oder gar deaktivieren? Das geht ganz einfach, wenn man die App „Digitale Bilder“ entdeckt hat, die von Hause aus auf jedem Mac oder Macbook installiert ist.

Vielleicht nervt Sie es ja auch manchmal: Sie schließen Ihr iPhone oder iPad an Ihren Mac an und sofort öffnet sich jedes Mal iPhoto, um Ihre Bilder zu importieren. Das ist nicht immer in jedem Fall gewünscht. Hier habe ich eine kleine Anleitung, wie man den Bilderimport für seine externen Geräte wie iPhone oder iPad unter Mac OS X steuern kann.



Auswahl zum Importieren von Bildern unter Mac OS X

Als erstes schließen Sie Ihr iPhone oder iPad an Ihren Mac an. Öffnen Sie dann die App „Digitale Bilder“, die Sie unter Programme finden.

So kann man den Bilderimport einstellen für iPhone oder iPad

BIlderimport steuern mit dem Programm „Digitale Bilder“

Nun öffnet sich ein recht überschaubares Fenster, auf der linken Seitenleiste sehen Sie Ihr angeschlossenes Gerät. Im rechten Fenster werden die Fotos angezeigt, die sich auf Ihrem iOS 7 Gerät befinden.

Einstellen, mit welchem Programm Bilder importiert werden oder deaktivierenGanz unten in der linken Leiste hat man eine Auswahlmöglichkeit, welche App geöffnet werden soll, sobald Sie Ihr iPhone o. ä. mit dem Mac verbunden haben. Hier kann man sich entscheiden zwischen iPhoto, Aperture, Digitale Bilder App, der Vorschau App, der AutoImporter App oder weiteren Programmen.

Man kann aber auch vorgeben, dass gar kein Programm geöffnet werden soll. In diesem Fall würde sich künftig keine App bzw. kein Dialogfeld mehr öffnen, wenn Sie Ihr iPhone oder iPad an Ihren Mac anschließen. Die Digitalkamera-Benachrichtigung erscheint dann nicht mehr. So können Sie dann jeweils einzeln entscheiden, wie die Bilder importiert werden sollen, indem Sie iPhoto, Aperture, Digitale Bilder etc. öffnen.

Ein Blick in die App „Digitale Bilder“ lohnt sich meiner Meinung nach sehr. Dieses kleine Programm ist schön übersichtlich ohne viel Schnickschnack. Man sieht all seine auf dem iOS Gerät befindlichen Bilder, kann entscheiden, ob einzelne Bilder importiert werden, mehrere oder alle und kann vorgeben, wo die Bilder abgelegt werden sollen. Ich finde das sehr praktisch, denn nicht immer möchte man gleich mit iPhoto arbeiten. Außerdem geht der Bilderimport hier sehr schnell.

Falls Sie sich als Windows-Nutzer hierher „verirrt“ haben und am Windows-PC den Bilderimport vom iPhone oder iPad steuern möchten, hilft Ihnen diese Anleitung vielleicht weiter.

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mac OS X - Bilder verwalten mit der Vorschau App - 2. Dezember 2015

    […] bzw. die Fotos App importiert werden. Das kann man übrigens leicht abschalten, wenn man z.B. den Bilderimport vom iPhone oder iPad über die von Apple vorinstallierte App „Digitale Bilder“ […]

Schreibe einen Kommentar