Zoom Funktion am iPhone

mit dem iPhone Motive heranzoomenWer mit dem iPhone Fotos macht, entdeckt schnell die Zoom-Funktion. Motive heranzoomen klappt mit dem iPhone wunderbar, doch wie sieht es mit der Bildqualität aus? Gute Bilder mit dem iPhone bekommt man mit Zoom leider nicht. Die Qualität leidet immer. Warum das so ist und wie man bessere Aufnahmen macht.

Um auf dem iPhone zu zoomen, braucht man nur die Wischgeste. Mit zwei Fingern zieht man einfach den Bildschirm auf. Alternativ erscheint auch direkt auf dem Display des iPhones eine Linie mit einem Schieberegler, den man von Minus nach Plus schieben kann, um den Zoom entsprechend einzustellen. Wenn man heranzoomt, erscheint praktisch ein Ausschnittt des mit dem Sensor aufgenommenen Fotos und dieser wird auf dem iPhone bildschirmfüllend angezeigt.



Und da liegt der Haken: Zoomt man heran, sieht man also nur einen Bildausschnitt und deshalb hat das aufgenommene Bild wenig Bildpunkte und wird nur sehr grob aufgelöst. Man nennt das digitalen Zoom. Kameras mit optischem Zoom dagegen erreichen den Vergrößerungseffekt mit Objektiven, die unterschiedliche Brennweiten haben.

In meinen beiden Beispielfotos zeige ich eine Originalaufnahme ohne Zoomeffekt und einmal das Motiv stark herangezoomt. Man sieht den Unterschied deutlich, das Meer sieht nur noch verschwommen und unscharf aus.


Was macht man nun, wenn man wie hier auf dem Foto mit dem iPhone ein Motiv, wie z.B. das Segelboot als zentrales Motiv haben möchte? Da bleibt eigentlich nur eins: Das Bild mit dem iPhone ohne Zoom aufnehmen und dann später Teile des Fotos ausschneiden. So bleibt die Bildqualität gesichert. Ist einem das zu umständlich, muss man sich mit der groben Auflösung zufrieden geben.

Um sich die deutlichen Unterschiede zwischen Fotos, die mit und ohne Zoom aufgenommen wurden, deutlich zu erkennen, sollte man vielleicht ein paar mal ein und das selbe Fotomotiv unterschiedlich aufnehmen. Dann erkennt man erst richtig, wie groß die Qualitätsunterschiede sind. Gerade wenn man Fotos macht, deren Motive nie wiederkehren, wie z.B. Urlaubsfotos, wird man sich hinterher ärgern, den Zoom genutzt zu haben. Also im Zweifelsfall lieber alles ohne Zoom aufnehmen und sich dann später ein wenig Arbeit machen und die Bilder entsprechend beschneiden.

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

, ,

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar