iOS 7 schneller machen und Akku sparen

iOS 7 schneller machen und Akkulaufzeit sparenWie kann man iOS 7 schneller machen und die Akkulaufzeit erhöhen? In dieser Anleitung habe ich ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen man iOS 7 etwas schneller machen kann und auch ein wenig die Akkulaufzeit erhöht.

Wenn Sie ein älteres iPhone besitzen und das Gefühl haben, iOS 7 könnte besser laufen oder sich über Ihren ständig leeren Akku ärgern, lohnt es sich vielleicht, einige dieser Tipps einmal für ein iPhone oder iPad auszuprobieren. Eine Garantie habe ich zwar nicht dafür, aber ich denke, dem ein oder anderen wird es helfen, sein Apple Gerät etwas geschmeidiger laufen zu lassen und vielleicht nicht ganz so schnell zur nächsten Steckdose laufen zu müssen, weil schon wieder der Saft weg ist.

Tipps, um iOS 7 schneller zu machen:

Ortungsdienste überprüfen:
Ortungsdienste unter iOS 7 abschaltenDie Ortungsdienste am iPhone oder iPad fressen ziemlich viel Strom. Deshalb sollte man es sich genau überlegen, welche App unbdingt auf den Ortungsdienst zugreifen muss. Um Ortungsdienste abzuschalten, geht man auf „Einstellungen“ und wählt dort unter „Datenschutz“ die Ortungsdienste. Man kann diese komplett abschalten oder den einzelnen Apps den Zugriff verwehren. Man muss hier wirklich nicht alles aktiviert lassen, was angeboten wird. (Beim iPhone 5s, iPad Air und dem iPad mini mit Retina Display wird der Ortungsdienste-Prozess auf den M7 Chip ausgelagert.)

Effekte & Animationen einstellen:
Geht man in den Einstellungen unter „Allgemein“ auf die die Bedienungshilfen, findet man hier einiges, was sich reduzieren lässt. So kann man hier den Kontrast erhöhen, womit Transparenz-Effekte abgeschaltet werden. Die halbdurchsichtigen Milchglas-Flächen, die man z.B. in der Benachrichtigungszentrale oder im Kontrollzentrum dargestellt bekommt, werden in Echtzeit berechnet und benötigen damit so einiges an Rechenleistung. Wenn man die Transparenz deaktiviert / den Kontrast erhöht, dann dürfte Ihr iPhone weniger ausgelastet sein und das schont auch die Akkulaufzeit.

Die Bewegungseffekte spielen ebenfalls eine Rolle. Der „Parallax-Effekt“ sorgt dafür, dass die Icons auf dem Homescreen „schweben“. Wer ein iOS 7 Gerät mit einem M7 Chip hat, bei dem fällt dieser Effekt nicht sonderlich ins Gewicht, da hier iOS 7 etwas anders arbeitet. Auf allen anderen Geräten lohnt es sich, in den Einstellungen unter „Allgemein“ und „Bedienungshilfen“ die Bewegung zu reduzieren. Das kann das iPhone schneller machen und Akku sparen.

Die Hintergrundaktualisierung:
Hintergrund-Aktualisierung am iPhone oder iPad ausschaltenMit iOS 7 können Apps auch im Hintergrund Daten aktualisieren. Wenn Sie beispielsweise Facebook nutzen, dann werden damit selbst im geschlossenen Zustand News-Feeds vorab geladen. Dieses Verhalten kennen auch viele andere Apps, im Hintergrund werden Daten abgerufen. Klingt zwar praktisch, aber dieses Verhalten geht natürlich auch auf die Leistung Ihres iPhones oder iPads. Um die Hintergrundaktualisierung abzuschalten, gehen Sie in den Einstellungen auf „Allgemein“ und wählen dort „Hintergrundaktualisierung. Hier können Sie dann den einzelnen Apps erlauben oder verbieten, Inhalte im Hintergrund zu aktualisieren. Umso mehr man hier abschaltet, umso positiver wirkt sich das auf den Akku Ihres iPhones aus.

Apps löschen, die man nicht braucht:
Löschen Sie Apps, die Sie nicht brauchen. Sie benötigen Platz und die meisten neueren Apps aktualisieren sich automatisch im Hntergrund. Das ist eigentlich ziemlich schmerzlos, denn Apps, die man gelöscht hat, kann man ja jederzeit wieder kostenlos downloaden, das sie ja im Konto erhalten bleiben und nicht neu gekauft werden müssen.

Automatische Updates abschalten:
Automatische Updates bei iOS 7 deaktivierenSeit iOS 7 ist die automatische Installation von Updates möglich. Dadurch prüft Ihr iPhone oder iPad jedoch ständig, ob neue Updates vorhanden sind und lädt diese. Das geht natürlich auch etwas auf die Leistung Ihres iOS 7 Geräts. Sie können das in den Einstellungen unter „iTunes & App Store“ deaktivieren. Künftig sollten Sie allerdings nicht vergessen, im App Store Ihre Updates manuell zu überprüfen und zu laden.

Wenn man diese Tipps befolgt und möglichst viele der optischen Effekte und automatischen Funktionen abschaltet, sollte Ihr iPhone oder iPad spürbar besser laufen und den Akku etwas schonen. Viel Erfolg.

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar