Eigene Briefpapier Vorlage in Pages

Briefpapier in Pages als Vorlage speichernWie kann man in Pages von iWork eine eigene Briefpapier Vorlage erstellen? Dieses Tutorial zeigt, wie einfach man in wenigen Schritten ein eigenes Briefpapier erstellen kann und dieses dann als Vorlage zu seiner eigenen Vorlagenauswahl in Pages hinzufügt, um es immer schnell aufrufen zu können. So gehen vorgefertigte Briefvorlagen nie verloren.

Beispiel Anleitung für eine Briefpapier Vorlage in Pages

Wenn Sie Pages von iWork starten, öffnen Sie erst ein neues Dokument, welches Sie entweder in Ihrer Vorlagenauswahl unter „Briefpapier“ aussuchen können und dann für sich anpassen oder Sie wählen ein neues leeres Dokument im Hochformat.




Im gezeigten Beispiel habe ich mich für eine leere Vorlage entschieden und fülle diese zuerst mit meinen Absenderdaten (1), die ich rechtsbündig ausgerichtet und dann die Schrift individuell formatiert habe.

Beispiel für eine Briefpapier Vorlage in Pages von iWork

Ein paar Leerzeilen weiter unten habe ich den Ort eingefügt sowie das Datum (2). Das Datum fügen Sie über die Pages Menüleiste ein und wählen dort unter „Einfügen“ den Menüpunkt „Datum & Uhrzeit“. Das Datum fügt sich nun ein und muss jetzt noch angepasst werden, wenn das Format nicht den Vorstellungen entspricht. Dafür klicken Sie einfach in das Datum hinein, dann öffnet sich ein Auswahlmenü, in dem Sie das Format anpassen können. Wenn Sie mit der neuen Pages Version arbeiten, achten Sie darauf, dass sich das Datum beim Öffnen des Dokuments nicht automatisch aktualisiert und angepasst werden muss.

Nun brauchen wir etwas weiter unten linksbündig Platz für den Adressaten und geben ein paar Zeilen ein, auch um zu sehen wieviel Platz benötigt wird (3).

Darunter folgt die Betreffzeile (4), die man Fett formatieren könnte, um sie besser hervorzuheben.

Anschließend die Anrede und darunter am besten ein bisschen Fülltext, den Sie z.B. unter www.blindtextgenerator.de finden können. Einfach von der Webseite kopieren und in Ihre Pages Datei einfügen (5).
Auch hier kann man jetzt Zeilenabstände, Schriftgröße oder Schriftart festlegen. Gerade für geschäftliche Briefe bieten sich immer möglichst klare Schriftarten an, die nicht zu verspielt wirken, wie zum Beispiel Tahoma oder Verdana. Man könnte hier z.B. noch den Zeilenabstand anpassen.
Diesen Fülltext können Sie jetzt noch als Platzhaltertext festlegen. Das geht so: Man markiert den Text und geht dann in der Menüleiste auf „Format“ und wählt dann unter „Erweitert“ den Punkt „Als Platzhaltertext festlegen“. Wenn Sie jetzt einen Klick auf Ihren Text machen, wird dieser farbig markiert, so dass Sie später sehen können, wo der Platzhaltertext festgelegt wurde. Um den Platzhaltertext später mit Ihrem eigenen Text zu überschreiben, reicht ein Klick auf den Absatz und Sie können sofort losschreiben. Das Gleiche könnten Sie übrigens auch mit dem Adressfeld tun, dann reicht auch hier ein einziger Klick, um die Vorlage zu überschreiben.
Bei Platzhaltertexten sollte man darauf achten, wirklich nur den aktuellen Absatz zu markieren, das Steuerzeichen sollte möglichst nicht markiert werden. Das erkennt man am besten, indem man sich in der Menüleiste unter „Darstellung“ die Steuerzeichen einblenden lässt.

Nun fehlt nur noch die Grußformel und Ihr Name (6). Zwischen beidem lasse ich immer ein paar Leerzeilen Abstand, damit ich später auf dem gedruckten Dokument genügend Platz habe, um meine Unterschrift einzufügen.

Stellt sich nur noch die Frage, ob Sie Ihr Briefpapier auch von der Raumaufteilung her so gestaltet haben, dass die Aufteilung von Absender, Adresssat und Text soweit stimmig und Ihr Brief optisch ansprechend ist. Wenn Sie in der Pages Menüleiste auf „Ablage“ den Befehl „Drucken“ auswählen, sehen Sie eine kleine Vorschau Ihres Dokuments, das ist zur Orientierung schon recht hilfreich.

Wenn Sie Ihr Briefpapier fertig gestellt haben, speichern Sie dieses jetzt in Ihren Vorlagen. Gehen Sie in der Pages Menüleiste auf „Ablage“ und klicken dort auf „Als Vorlage sichern“. Sie werden dann gefragt, ob Sie diese Datei zu Ihrer Vorlagenauswahl in Pages hinzufügen möchten.

Pages Dokument zur Vorlagenauswahl hinzufügen

Gehen Sie auf „Zur Vorlagenauswahl hinzufügen“. Dann öffnet sich das Fenster mit Ihren Vorlagen, Sie können jetzt noch Ihrem Briefpapier einen Dateinamen geben und gehen dann auf „Wählen“.

Meine eigenen erstellten Vorlagen in Pages

Wenn Sie nun ein neues Dokument aus Ihren Vorlagen wählen und dort auf „Meine Vorlagen“ gehen, erscheint Ihr Briefpapier, welches Sie nun genau wie alle anderen von Apple bereit gestellten Vorlagen aufrufen und bearbeiten können.

Falls Sie die Vorlage später entfernen möchten, öffnen Sie einfach die Vorlagenauswahl, machen einen Rechtsklick auf die Vorlage und gehen auf „löschen“.

Natürlich kann man sich sein eigenes Briefpapier in Pages noch viel schicker gestalten, beispielsweise könnte man seine Absenderdaten in die Kopfzeile einfügen, ein eigenes Logo hinzufügen usw. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Nachmachen.

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

, , ,

7 Antworten zu Eigene Briefpapier Vorlage in Pages

  1. Jörg 31. Juli 2014 um 16:15 #

    Vielen Dank. Da waren wirklich hilfreiche Tipps dabei – besonders für einen Mac-Einsteiger. Jetzt fehlt mir nur noch der Strich um das Papier korrekt für einen DIN-Langumschlag zu falten, damit die Anschrift nachher im Fensterloch zu sehen ist.

    Hätten Sie da einen Tipp?

    Danke im Voraus.

    • Tina
      Tina 31. Juli 2014 um 20:04 #

      Hallo Jörg,

      Ich vermute du meinst mit Strichen die Falzmarken. Striche kann man so einfügen: In der Symbolleiste auf den Button „Form“ gehen und dann die Linie auswählen und einfügen. Solange die Linie markiert ist, kannst du sie an den gewünschten Platz und in die gewünschte Breite bringen, das Kontextmenü rechts neben dem Dokument hilft dann noch weiter für die Formatierung, z.B. in hellgrau etc.

      Bleibt noch die Frage, an welche Position die Falzmarken müssen. Je nach Briefumschlag (DIN) kann das varrieren. Meistens liegt die untere Falzmarke bei ca. 21 cm und die obere bei 9 oder 10 cm. Ich würde mir einen Entwurf ausdrucken und dann neben den Umschlag legen, um zu sehen, ob es passt.

      Wenn du die Striche für die Falzmarken einfügst, kannst du diese auch schützen, damit sie nicht später aus Versehen verrutschen. Im rechten Kontextmenü auf den Tab „Anordnen“ gehen und dann ganz unten auf „schützen“.
      Hoffe das hilft ein wenig weiter, viel Erfolg.

      • Jörg 31. Juli 2014 um 20:33 #

        Hallo Tina,

        danke für die ausführliche Antwort! Damit sollte es klappen.

  2. Marc 9. Oktober 2015 um 9:06 #

    Hallo Tina,
    ich würde gerne das Briefpapier mit meinem Logo versehen. Dieses existiert als jpg, pdf und ai Datei.
    Wie binde ich das ein?
    Besteht die Möglichkeit das Logo zusätzlich als „Wasserzeichen“ im Hintergrund zu gestalten?
    Ist so ein Vorgehen überhaupt sinnvoll?
    Steigt das Datenvolumen durch Einbindung von Logos unverhältnismäßig an?
    Sollte man lieber im digitalen Schriftverkehr darauf verzichten und stattdessen auf sein eigenes Briefpapier drucken?
    Fragen über Fragen – ich würde mich sehr über eine Antwort freuen…

    herzlichst

    Marc

    • Tina
      Tina 9. Oktober 2015 um 14:14 #

      Hallo Marc,

      uff das sind eine Menge Fragen und ehrlich gesagt kann ich das Meiste so nicht beantworten, da bei jedem nach Vorlieben individuell verschieden.
      Eigenes Briefpapier ist immer eine gute Alternative.
      Das Datenvolumen steigt natürlich an, vor allem bei Bildern. Wenn du Bilder einfügst, würde ich unbedingt vorher darauf achten, diese vorab so weit wie möglich von der Dateigröße her zu reduzieren. Wie groß die gesamte Datei wird, kannst du ja später jederzeit ablesen (z.B. über das Informationenfenster).

      Grüße
      Tina

  3. Elmar 30. Oktober 2016 um 11:30 #

    Meine Vorlage ist fertig und ich würde sie gerne auf dem iPhone 6s solche speichern.
    Wie stelle ich das an und warum sind die Vorlagen, die ich auf meinem iMac erstellt habe, nicht automatisch auf dem iPhone zu finden.
    Bin für einen Tipp dankbar!

Schreibe einen Kommentar