Was ist iWork?

Was kann iWork von Apple?iWork ist das Office Paket für Büro-Anwendungen von Apple. Die aktuelle Version ist iWork 09.
Es besteht aus den drei Programmen Pages, Numbers und Keynote. Vielleicht kennen Sie ja bereits Microsoft Office. In etwa vergleichbar wäre Pages mit Word, Numbers mit Excel und Keynote mit Power Point.
iWork gibt es auch als Apps für iPad und iPhone.

  1. Pages ist ein Textverarbeitungsprogramm.
  2. Numbers ist eine Anwendung für Tabellenkalkulation.
  3. Mit Keynote kann man beeindruckende Präsentationen erstellen.

iWork pages von Apple

iWork Pages

Im Vergleich zu Microsoft hat iWork 09 weniger Funktionen, mit denen Sie aber sehr viel erledigen können. Auch wenn der Funktionsumfang auf den ersten Blick etwas geringer erscheint, gibt es eigentlich für jede Aufgabe eine Lösung.

iWork ist so aufgebaut, dass man sich sehr schnell zurechtfindet. Wer eine der drei Büro-Anwendungen öffnet und damit ein wenig arbeitet, versteht schnell, wie man mit modernen Funktionen und Vorlagen ansprechende Dateien erstellen kann.



Numbers von iWork

iWork Numbers

Ein Beispiel: Pages von iWork dient nicht nur der reinen Textverarbeitung, man kann damit auch ein wenig „layouten“ und ganz einfach Bilder oder andere Elemente einfügen. Das geht mit Word vom Konkurrenten natürlich auch, aber hier sieht man, dass sich Apple Gedanken gemacht hat, welche Funktionen die Mehrheit der Nutzer wohl brauchen wird und so wird das Gestalten am Mac zum Kinderspiel, zumal es noch viele Vorlagen zur Auswahl gibt, die man seinen Vorstellungen anpassen kann.

iWork Keynote für Präsentationen

iWork Keynote

Es lassen sich auch aufwändige Dateien erstellen und bearbeiten, auch wer längere Textdokumente erstellen möchte, wie z.B. Berichte mit Gliederungen oder Inhaltsverzeichnissen, kann dies ohne Weiteres tun.

Auch für Numbers und Keynote gibt es schöne Vorlagen, die man sich schnell seinen eigenen Wünschen anpassen kann. Wenn Sie eines der iWork Programme zum ersten Mal öffnen, wird Ihnen eine Einführung angeboten, welche einen verständlichen Überblick über die Funktionsweise zeigt.

Fazit:

Meiner Meinung nach kann man sich in die iWork Anwendungen schnell einarbeiten. Die Bedienung ist intuitiv und so macht es Spaß damit zu arbeiten, selbst wenn man ein eher langweiliges Thema zu bearbeiten hat.

Früher habe ich mit Microsoft Office gearbeitet und sicherlich kann Word oder Excel weitaus mehr als seine Apple Konkurrenten. Die Frage ist nur, ob man als „Normalanwender“ alle angebotenen Funktionen benötigt oder ob es nicht sinnvoller ist, mit einer überschaubaren Software zu arbeiten, zumal iWork preiswerter zu haben ist.

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar