Was ist neu in Mac OS Sierra? Die wichtigsten Infos

Mac OS Sierra von AppleSeit gestern ist das Update für Apples neues Betriebssystem Mac OS Sierra erhältlich und kann gratis im App Store heruntergeladen werden. Mit Mac OS Sierra gibt es Verbesserungen im Arbeitsfluss und Veränderungen bei iCloud sowie der Continuity Funktion. Erstmalig lässt Apple bei Mac OS Sierra übrigens das X weg. Die Bezeichnung Mac OS X entfällt nun.

Die Neuerung in Mac OS Sierra, die sofort auffällt, ist Siri. Nun kann auch der Mac mit Siri umgehen und die Handhabung ist denkbar einfach. Bereits bei der Installation wird man gefragt, ob man Siri verwenden möchte. Bestätigt man dies, nistet sich Siri mit einem Icon ins Dock und in die Menüleiste ein und kann von dort bedient werden. Siri kann natürlich auch nachträglich über die Systemeinstellungen ein- oder ausgeschaltet werden.



Siri auf dem Mac unter Mac OS Sierra

Mit Siri kann man Suchaufträge im Internet aktivieren, Dateien durchsuchen, E-Mails suchen, Musik spielen usw. Allerdings läuft die deutsche Spracherkennung noch nicht völlig reibungslos.

Die Funktion „Diktat und Sprache“ in den Systemeinstellungen hat übrigens keinen eigenen Eintrag mehr, sondern findet sich nun in den Bedienungshilfen.

Eine weitere Neuerung findet sich im Cloud Speicher. Alle in iCloud Drive abgelegten Dateien können von allen Geräten mit dem gleichen Apple Account abgerufen werden., also auch vom iPhone oder iPad. Bislang war das nur von anderen Macs möglich.

Was die Speicherverwaltung angeht, gibt es eine Neuerung, die man kennen sollte: Der Mac schaut nach Dateien, die selten genutzt werden und verschiebt diese ohne eigenes Zutun automatisch in iCloud Drive. Dahinter steht die Idee, Speicherplatz auf dem Mac zu sparen. Wer das nicht möchte, kann die Funktion aber abschalten. Dazu geht man in den Systemeinstellungen auf iCloud und wählt dann unter iCloud Drive in den Optionen die Funktion „Mac Speicher optimieren“ mit einem Haken ab.

Mac OS Sierra - Cloud Speicher verwalten

Eine andere neue Funktion ist die neue Allgemeine Zwischenablage. Apple nennt sie Universal Clipboard. Damit ist es möglich, Text oder ein Bild zu kopieren und diesen kopierten Inhalt auf einem anderen Gerät einzufügen. Also z.B. von einem iPhone mit iOS 10 auf ein Macbook, iMac etc. Für die Zwischenablage muss WLAN und Bluetooth aktiviert sein. Ich vermute, dass die Funktion auf ältere Macs mit älterer Bluteooth Technik nicht vorhanden sein wird.

Mit Tabs arbeiten kennt man von Browsern. Das geht jetzt auch in Apple eigenen Anwendungen, wie z.B. in Pages oder Numbers von iWork, Textedit usw. Nun muss man nicht mehr mit mehreren Fenstern arbeiten, sondern kann sich in einem Fenster mehrere Dateien nebeneinander anzeigen und diese per Klick auf den jeweiligen Tab wechseln. Dazu wählt man in der Menüleiste den Eintrag „Darstellung“ und aktiviert dort „Tableiste einblenden“.

Neu ist auch die Bild-in-Bild-Funktion. Damit ist gemeint, Videos ein einem eigenen Fenster verkleinert ansehen zu können. Die Größe des Fensters und die Platzierung kann man frei auswählen.

Außerdem gibt es ein paar kleine Neuerungen in der Fotos App und bei iTunes. In iTunes wurde die Oberfläche angepasst. In Fotos gibt es nun die Funktion „Andenken“. Dabei handelt es sich um eigene Fotoserien für Orte, Personen etc., die automatisch generiert und auf einer Weltkarte angeordnet werden. Zusätzlich versucht sich Apple in besserer Gesichtserkennung.

Papierkorb: Dateien, die man in den Papierkorb wirft, werden unter Mac OS Sierra nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

Des Weiteren gibt es neue Funktionen, die nur in Verbindung mit einer Apple Watch möglich sind. Dazu gehört das Entsperren des Bildschirms. Wer im Besitz einer Apple Watch ist, muss beim Aufklappen seines Macbooks kein Kennwort mehr eingeben.

Alles in allem sieht man als User keine wesentlichen Veränderungen in Mac OS Sierra. Die Offensichtlichste ist Siri auf dem Mac.

Wer kann auf mac OS Sierra updaten?
Apples neues Betriebssystem läuft auf diesen Mac Geräten:

MacBook (Ende 2009 oder neuer)
MacBook Pro (Mitte 2010 oder neuer)
MacBook Air (Ende 2010 oder neuer)
Mac mini (Mitte 2010 oder neuer)
iMac (Ende 2009 oder neuer)
Mac Pro (Mitte 2010 oder neuer)

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

,

10 Antworten zu Was ist neu in Mac OS Sierra? Die wichtigsten Infos

  1. Karl Pfeiffer 21. September 2016 um 10:20 #

    Liebe Tina, gestern habe ich mit großem Interesse einen Beitrag von Dir gelesen, wo es um eine eher gut versteckte Neuerung bei iOS ging.

    Heute lesen wir wieder nur von großen Änderungen. Die kennen wir schon zur Genüge – keine Tages-, Wochen- oder Fachzeitung verzichtet auf die Liste aktualisierbarer Hardware. Du bist zu Höherem berufen!

    ~lg Karl

    • Tina
      Tina 21. September 2016 um 14:36 #

      Hallo Karl,
      solche Beiträge schreibe ich der Vollständigkeit halber einmal im Jahr, wenn es ein neues OS Update gibt. Ansonsten halte ich mich aus den News heraus und habe auch gar keine eigene News Kategorie, was auch so bleiben soll. Diese ganzen Glaskugel-Nachrichten nach dem Motto „Ein Prototyp eines neuen iPhones wurde in China gesichtet und deutet auf xy hin“ wirst du bei mir auch in Zukunft nicht lesen. 🙂

      Grüße
      Tina

  2. Karl Pfeiffer 21. September 2016 um 15:00 #

    Genau, Tina, gestern gings um die neue Lupenfunktion, also ein existierendes Ding, kein Glaskugelgespenst. Hilfe beim Auffinden solcher nichtdokumentierter sehr praktischer Neuigkeiten wird jeder wünschen.

    ~lg k.

  3. Arne 11. November 2016 um 15:37 #

    Hallo Tina,
    ich hoffe, meine Frage ist hier richtig untergebracht. Über die Web Suche habe ich leider keine passende Antwort gefunden.
    Ich habe einen iMac (21,5 Zoll, Ende 2012) mit El Capitan 10.11.6.
    Weiterhin habe ich eine Samsung EVO 850 SSD, auf der ich ein weiteres El Capitan 10.11.6 habe, mit dem ich meinen Rechner betreibe – Geschwindigkeitsvorteil ;-).

    Jetzt wollte ich gerne auf Sierra updaten und habe natürlich auch den Sierra Installer auf den Rechner geladen. Wird im Launchpad angezeigt.
    Das Update startet auch, bleibt aber später (nach dem Neustart) hängen.
    Das passiert sowohl wenn ich die SSD als auch den Mac selbst als Startvolume eingebe.
    Sophos hatte ich sogar deinstalliert. Also daran kann es dann auch nicht liegen.
    Somit bin ich jetzt als „Mac Neuling“ (seit einem Jahr) mit meinem Latein am Ende. 🙁

    Hast Du eine Idee, was ich noch probieren könnte?

    Vielen Dank schon mal.

    Arne

    • Tina
      Tina 11. November 2016 um 17:10 #

      Hallo,
      das kann ich so leider nicht beantworten. Nach welchem Neustart bleibt dein Mac hängen? Während der Installation oder wenn die Installation schon fertig ist? Wie weit bist du gekommen mit der Installation? Bis zur Abfrage deiner Daten, AGB akzeptieren etc.? Oder bricht der vorher ab?
      Ich bin leider kein Technik Support. Falls du gar nicht weiterkommst, vielleicht den Apple Support kontaktieren. Viel Glück.

      P.S. Hast du genügend Speicherplatz auf deiner Platte? Das ist ein häufiger Grund, weshalb die Installation nicht geht. Allerdings kommt da normalerweise eine Meldung dazu.

  4. Arne 11. November 2016 um 21:57 #

    Erster Neustart,
    keine Abfrage der Daten oder AGB’s.
    Platz ist genug auf beiden Festplatten.

    • Tina
      Tina 12. November 2016 um 10:56 #

      Ja und was passiert nach dem Neustart? Sorry, aber ich kann ja nicht hellsehen.

  5. Arne 12. November 2016 um 14:07 #

    Sorry 😉
    Hellgrauer Bildschirm. In der Mitte ein kleinerer, weißer Kreis
    mit einem diagonalen Strich durch die Mitte. Ab da geht´s nicht weiter.

    Wie dieses Verkehrsschild “ alle Einschränkungen aufgehoben“.

    Leider keine schriftliche Fehlermeldung.

    Es hilft dann nur ausschalten und wieder einschalten mit gedrückten
    „alt + cmd + P + R“ bis zum 2. Startsound.
    Dann bin ich wieder auf dem alten Stand – El Capitan 10.11.6 – und das
    egal ob ich das Update vom Mac oder der SSD gestartet habe.

    • Tina
      Tina 12. November 2016 um 16:58 #

      Ein Kreis mit einem Schrägstrich anstelle des Apple-Logos bedeutet, dass dein Mac keinen gültigen Systemordner finden konnte. Das kann verschiedene Ursachen haben. Am besten den Apple Support kontaktieren und sagen, welche Festplatte du verwendest.

  6. Arne 13. November 2016 um 9:28 #

    Ok.
    Vielen Dank Tina! 🙂

Schreibe einen Kommentar