Apple Music, Deezer oder Spotify auf iPhone nutzen?

Alle Musikstreaming-Dienste werben mit einer unbegrenzten Musik-Flatrate und einer riesigen Auswahl an Songs. Selbstverständlich lassen sich Apple Music, Deezer, Spotify und Co. auch auf dem iPhone nutzen. Jedoch ist es nicht immer ganz einfach, den passenden Anbieter für sich zu finden. Wir zeigen auf, welche Unterschiede die einzelnen Dienste haben und verraten, wie Sie den passenden Musikstreaming-Anbieter finden.

Im Detail sind einige Unterschiede zu erkennen

Die Lieblingssongs immer und überall dabei: die verschiedenen Musikstreaming-Dienste machen es möglich. Unter Millionen Songs, Alben und Hörbüchern kann sich der Nutzer genau das auswählen, was er gerade hören möchte. Eine Flatrate ermöglicht das unbegrenzte Anhören der Songs sowie das Speichern und Erstellen von Playlists. Musikvorschläge des Anbieters vereinfachen die Suche nach neuen Songs und Künstlern. Auf den ersten Blick ein tolles Gesamtpaket, welches jedoch beim genauen Hinsehen einige Unterschiede aufweist.

Musikangebot, monatliche Gebühr, Bedienbarkeit und Funktionsfülle sind schließlich ausschlaggebend für einen guten Musikstreaming-Dienst. Vergleiche zeigen, dass das Musikangebot bei den bekannten Anbietern ähnlich gut ist. Auch preislich gibt es kaum Unterschiede: für rund 10 Euro im Monat kann der Einzelnutzer los streamen. Weitaus größere Unterschiede gibt es im Bedienkomfort. Wer ein Apple-Gerät nutzt und auf eine komfortable Bedienung Wert legt, sollte eher auf Apple Music zurückgreifen. Hingegen sind Deezer oder Spotify besser für andere Betriebssysteme geeignet.

Den passenden Anbieter finden

Wer auf der Suche nach dem passenden Musikstreaming-Dienst ist, sollte sich zunächst überlegen, was ihm wichtig ist. Legt ein Nutzer großen Wert darauf, dass er gewünschte Musik bei Gefallen direkt kaufen kann, empfiehlt sich eher der Anbieter Apple Music. Spotify und Deezer eignen sich hingegen für alle aktiven Nutzer, die gerne mit Freunden und anderen Usern Playlists tauschen und teilen.

Ein weiterer, wesentlicher Entscheidungsfaktor ist die Frage, ob die Musik nur auf dem Smartphone oder auch auf Hifi-Anlagen und Co. Verwendet werden soll. Besonders Spotify kann hier mit guten und unkomplizierten Lösungen punkten. Da die Anbieter aber alle eine kostenlose Testphase ermöglichen, ist hier einfach ausprobieren angesagt. Sagt Ihnen ein Anbieter anschließend zu, können Sie immer noch auf ein kostenpflichtiges Konto wechseln. Das Abo können Sie auch direkt über den iPhone-AppStore bezahlen: Möchten Sie eine App Store & iTunes Geschenkkarte kaufen, um Ihr Guthaben wieder aufzuladen, ist die Bestellung in 30 Sekunden abgewickelt. Im Anschluss erhalten Sie per Mail den entsprechenden Code. Dieser muss nur noch im AppStore eingelöst werden, schon haben Sie Zugang zu Millionen Songs, Videos und Hörspielen.

Fazit: Die beste Gesamtperformance bietet aktuell der Streamingdienst Spotify, der für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar ist. Apple Music zieht allerdings gerade in großen Schritten nach und ist speziell für das iPhone die beste Wahl. Wer von einer guten und intuitiven Bedienbarkeit profitieren möchte, sollte sich aber auch Deezer einmal näher anschauen.

Apple Music, Deezer oder Spotify auf iPhone nutzen?
4.04 (80.83%) 24 Bewertungen

Redaktion

Über Redaktion

Hallo, wir sind die appletutorials.de-Redaktion und ich haben Spaß daran, unser Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Bei Fragen oder Anregungen schreibt uns gerne eine Mail.
Kommentarfunktion ist geschlossen.