Tipp: Mit PhoneRescue verlorene Daten auf einem iPhone wiederherstellen

So etwas wünscht man niemandem: Man kommt aus dem Urlaub zurück, möchte gerade allen Freunden ein paar spannende Fotos zeigen, da wird der Bildschirm auf einmal schwarz und das iPhone geht nicht mehr an.

Was jetzt? Am naheliegendsten ist es in so einer Situation, zu überprüfen, ob ein vollständiges Backup vorhanden ist oder zumindest die Bilder schon in die iCloud-Fotomediathek hochgeladen wurden. Ist das nicht der Fall, sehen viele Nutzer schwarz.

Das muss nicht sein: Die Software PhoneRescue von iMobie kann in vielen scheinbar aussichtslosen Fällen helfen, doch noch einige oder sogar alle Inhalte zu retten.

Anleitung: iPhone wiederherstellen ohne Backup mit PhoneRescue

Meistens ist bei einem Datenverlust nicht alles verloren. PhoneRescues NO-DATA-LOSS-Technologie durchkämmt das Gerät mit CPU-Beschleunigung in wenigen Minuten und sucht dabei gleichzeitig nach 31 verschiedenen Dokumenttypen wie Fotos, Videos, Kontakte, Musik, E-Mails und mehr.

Schritt 1: Schließen Sie Ihr Gerät zunächst an den Computer an und wählen Sie in PhoneRescue ‚Aus dem iOS-Gerät wiederherstellen‘. Klicken Sie dann auf den Pfeil im unteren rechten Bereich des Fensters.

Schritt 2: Es öffnet sich nun ein Fenster, in dem ausgewählt werden kann, welche Dateitypen gesucht werden sollen. Setzten Sie hier, je nach Bedarf, den Haken bei einzelnen Medien wie Fotos, Videos bzw. Musik oder bei ‚Alles auswählen‘, wenn eine umfassende Wiederherstellung gewünscht wird. Klicken Sie nun auf ‚OK‘.

Schritt 3: Um nicht von einer Vielzahl von Daten erschlagen zu werden, können Sie oben im Fenster angeben, nur gelöschte Inhalte anzuzeigen. Hier können vor der endgültigen Wiederherstellung noch einzelne Elemente abgewählt werden, die nicht in der Datenrettung enthalten sein sollen. Die beiden Symbole unten rechts Starten den Kopiervorgang entweder auf den Computer oder direkt auf das betroffene Gerät, sodass dieses unmittelbar nach der iPhone-Wiederherstellung weiter genutzt werden kann.

Auch wenn PhoneRescue es sehr einfach macht, gelöschte Daten wiederherzustellen, sollte doch regelmäßig ein Backup angefertigt werden, um auf der sicheren Seite zu sein – bei einem Wasserschaden beispielsweise kann auch PhoneRescue nicht mehr viel ausrichten, um verlorene Erinnerungen zurückzubringen. Sollte mal ein Backup spinnen, ist das kein Problem: Die Software schafft es auch, aus scheinbar beschädigten Datensicherungen noch wichtige Inhalte zu extrahieren. Dabei beschränkt sich das Tool nicht nur auf die neusten Geräte: Neben iPhone X und iPad Pro sind alle iOS-Devices bis hin zu iOS 5 kompatibel. Wer sich unsicher ist, ob PhoneRescue sein Geld wert ist, kann das Programm zunächst gratis testen und ausprobieren, ob auch wirklich alle Daten gefunden werden; erst zur Herstellung ist ein Kauf nötig. Bei Unzufriedenheit ist der Nutzer durch eine 60 Tage Geld-zurück-Garantie abgesichert.

Tipp: Mit PhoneRescue verlorene Daten auf einem iPhone wiederherstellen
4.11 (82.11%) 19 Bewertungen

Redaktion

Über Redaktion

Hallo, wir sind die appletutorials.de-Redaktion und ich haben Spaß daran, unser Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Bei Fragen oder Anregungen schreibt uns gerne eine Mail.

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

Kommentarfunktion ist geschlossen.