Das Startmenü unter Mac OS X

Startmenü bei Mac OS X von Apple erklärtTeil 1 der Serie „Windows to Mac“: Das Apple Startmenü
Wo finde ich am Mac das Startmenü und welche Funktionen hat es?

Dieses Tutorial richtet sich wie alle Anleitungen in dieser Kategorie an alle, die von Windows auf Mac umsteigen und vermittelt Basiswissen.

Das Apple Startmenü finden Sie oben Links am Rand vom SchreibtischLos geht’s: Wenn Sie Ihren Mac starten und sich als Benutzer angemeldet haben, erscheint nach wenigen Augenblicken der Schreibtisch als Startbildschirm. Der Apple Schreibtisch ist das, was Windowsnutzer als Desktop kennen. Desktop = Schreibtisch.
Sie sehen auf Ihrem Mac Schreibtisch immer das Apple Menü mit dem Apfel-Symbol  am oberen linken Bildschirmrand, es entspricht in etwa dem Windows-Startmenü. Klicken Sie darauf.

Hinweis: Falls Sie Probleme mit dem Scrollen haben und denken, hier stimmt was nicht, lesen Sie erst den Beitrag zur Scrollrichtung der Maus.



Über das Apple Menü haben Sie Zugriff auf folgende Funktionen:

Im Apple Startmenü finden Sie Infos über Ihren MacÜber diesen Mac:
Hier sehen Sie verschiedene Informationen über Ihren Mac, z.B. welche Version des Betriebssystems Ihr Mac hat, welcher Prozessor verwendet wird, wieviel Speicher Sie haben und unter „weiteren Informationen“ können Sie noch einiges mehr erfahren, beispielsweise welche Seriennummer Ihr Mac hat oder welche Festplatten verwendet sind und wie diese belegt sind.

Hier finden Sie Updates für Mac OS X
Softwareaktualisierung:
Hierüber gelangen Sie auf evtl. vorhandene Updates, die über den App Store abgerufen werden. Die Softwareaktualisierung entspricht bei Windows dem Windows Update und ist übrigens auch über das entsprechende Symbol im Dock am unteren Bildschirmrand erreichbar.

App Store:
Hierüber kommen Sie in den App Store von Apple, über den Sie Software suchen und herunterladen können.

Hier können Sie Ihre Systemeinstellungen verändernSystemeinstellungen:
Die Systemeinstellungen entsprechen bei Windows der Systemsteuerung. Hierüber können Sie die verschiedensten Einstellungen vornehmen, z.B. für Schreibtischhintergründe, Energieverwaltung, Einstellungen für Maus, Tastatur, Drucker, Backups (=Time Machine), Benutzerverwaltung, Ton, Sicherheit und vieles mehr. Die Systemeinstellungen können Sie auch über das Symbol mit dem Zahnrad im Dock aufrufen.

Dock:
Über das Dock werde ich noch separat etwas im nächsten Teil schreiben. Nur soviel vorab: Das Dock entspricht in etwa der Windows-Taskleiste und kann individuell angepasst werden.

Benutzte Objekte:
Hier sehen Sie aufgelistet, welche Programme oder Dateien Sie zuletzt benutzt bzw. geöffnet haben.

Wenn ein Programm am Mac sich aufhängt und nicht reagiertSofort beenden:
Wenn ein Programm nicht mehr reagiert, öffnen Sie bitte dieses Fenster und schließen hierüber eine nicht mehr reagierende Anwendung. Sofort beenden lässt sich auch mit der Tastenkombiantion alt + cmd + esc am Mac aufrufen und entspricht in etwa der Windows Tastenkombination strg + alt + entf
siehe auch der Beitrag Wenn ein Programm nicht mehr reagiert

Ruhezustand, Neustart, Abmelden, ausschalten:
Eigentlich selbsterklärend. Versetzen Sie Ihren Mac vorübergehend in einen Ruhezustand, starten Sie ihn neu, schalten ihn ganz aus (herunterfahren) oder melden sich als Benutzer ab, um ggf. zu einem zweiten Benutzeraccount auf Ihrem Mac zu wechseln.

Was Sie noch in der Menüleiste finden:

Die Menüleiste wird immer oben angezeigt, egal mit welchem Programm Sie gerade am Mac arbeiten. Neben dem Apfel-Symbol  sehen Sie das Menü geöffneter Programme und am rechten Rand der Menüleiste sind weitere Menüleistenextras eingeblendet, wie z.B. die Uhrzeit, das Symbol für Ihr Time Machine Backup, Ihre Internetanbindung oder die Lupe für die Spotlightsuche. Mit der Spotlight Suche können Sie Programme, Dateien, Dokumente, Bilder etc. schnell finden, indem Sie einfach die entsprechenden Suchbegriffe eingeben. Des Weiteren finden Sie ganz rechts noch die Mitteilungszentrale.

Unterschied zu Windows: Bei Windows wird die Menüleiste im Fenster geöffneter Programme angezeigt, am Mac immer oben in der Menüleiste. Welche Einträge neben dem angebissenen Apfel erscheinen, hängt also immer davon ab, welches Programm gerade geöffnet und aktiv ist.
Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei Windows, nur anders angeordnet.

Fenster und Programme am Mac schließen:

Um Fenster am Mac zu schließen, gehen Sie nicht wie gewohnt unter Windows rechts, sondern links auf den roten Punkt. Und hier besteht ein Unterschied zu Windows: Wenn Sie ein Fenster schließen, haben sie auch wirklich nur das Fenster geschlossen, noch nicht das Programm. Angenommen Sie arbeiten an einer Word-Datei und beenden diese durch Schließen des Fensters, müssen Sie zusätzlich das Programm beenden, indem Sie entweder in der Menüleiste auf das Programm gehen und dort beenden wählen oder durch die Tastenkombination cmd + Q.

In Teil 2 erfahren Sie mehr über das Dock von Apple, welches in etwa der Taskleiste in Windows entspricht: Das Dock von Apple

Das Apple Startmenü am Mac – Gibt es hier auch als Videotutorial

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

Kommentar verfassen