Von Windows auf Mac OS X umsteigen?

Windows MacUm „Neulingen“ ein wenig bei der Entscheidung bzw. beim Einstieg in die Apple-Welt zu helfen, habe ich eine eigene Kategorie eingerichtet, in der ich ganz grundlegende Tutorials zu Umsteiger-Themen „Windows zu Mac“ veröffentliche. Mit Grundlagen-Wissen für Apple-Anfänger, also Basiswissen mit den wichtigsten und nützlichsten Tipps für „Mac-Einsteiger“.

Vielleicht sind Sie ja schon im Besitz eines iPhones oder iPads und sind durch den Umgang nun neugierig geworden auf einen Mac und möchten einen schnellen Einstieg in die Thematik finden. Oder Sie interessieren sich grundsätzlich für das Thema bzw. die Unterschiede zwischen Windows und Mac. Dann helfen diese Anleitungen für Anfänger vielleicht ein bisschen weiter.




Mac OS X ist leicht zu bedienen, schnell zu lernen und modern gestaltet. Die Anfänger Themen dieser Kategorie sollen helfen:

– einen schnellen Einstieg zu finden
– schnell zu wissen, was man wo am Mac findet
– Grundeinstellungen vornehmen zu können.

Alles Weitere finden Sie in den anderen Kategorien von appletutorials.de

In diesem ersten Beitrag geht es erst einmal um ein paar grundsätzliche Unterschiede zwischen Windows und Mac OS X, dem Betriebssystem von Apple:

Grundlegende Unterschiede zwischen Windows und Mac OS X:

Im Gegensatz zu Windows stammen sämtliche Komponenten bei einem Apple Computer aus einem Hause. Dadurch sind Hard- und Software aufeinander abgestimmt. Das gilt auch für Apps, also Software für den Mac, die man sich aus dem App Store auch von Drittanbietern herunterladen kann, da diese von Apple geprüft wird. So etwas wie unverträgliche Treiber gibt es z.B. nicht.

Die Pflege und Wartung von Apple-Computern benötigt weniger Zeit als bei Windows. Wenn ich da an die ständigen Windows Updates mit regelmäßigen Neustarts denke, muss ich sagen, ich bin froh diese Zeit hinter mir zu haben. Natürlich gibt es auch bei Apple regelmäßig Updates, aber das läuft alles viel schneller und reibungsloser ab.

Auch die Neuinstallation bzw. Konfiguration geht einfacher und schneller von statten. Wer sich einen Windows PC kauft, weiß wie lange es dauert, bis alles installiert und eingerichtet ist, da geht schon mal ein ganzes Wochenende flöten. Kaufen Sie sich einen Rechner von Apple, ist das Betriebssystem OS X bereits vorinstalliert. In wenigen Schritten haben Sie Ihren Mac eingerichtet und mit dem Internet verbunden.

Viele Funktionsweisen am Mac erschließen sich von der Logik her oft von selber, man kann durch Ausprobieren vieles selber erlernen und so macht es natürlich Spaß, an seinem neuen Mac auf Erkundungstour zu gehen.

Schon wenn Sie einen Mac starten, werden Sie den Unterschied zu Windows schnell bemerken. Hier erscheinen beim Hochfahren keine „kryptischen Zeichen“, die man als Laie nicht versteht. Der Rechner startet und Sie werden direkt auf Ihren Anmeldebildschirm geleitet. Im Prinzip könnte man sagen, ein Macintosh Rechner sieht insgesamt aufgeräumter aus und beschränkt sich in vielen Dingen aufs Wesentliche, was gerade Menschen mit weniger Computerkenntnissen den Umgang etwas erleichtert. Wenn ich mich an Windows zurückerinnere, gab es oft irgendetwas zu konfigurieren, wo ich manchmal unsicher war, was wie richtig zu tun ist. Auch beim Installieren oder Deinstallieren von Software muss man nicht ständig irgendwo klicken, Abfragen bestätigen oder den PC neustarten.

Wenn Sie einen Rechner von Apple starten, sehen Sie zunächst eine sehr aufgeräumte Oberfläche, den Schreibtisch, der in der Windows-Welt dem Desktop entspricht. Von hier aus gelangen Sie zu allen notwendigen Programmen bzw. Apps. Man könnte sagen, alles was Sie an Anwendungen auf einem Mac finden, ist für die breite Masse gedacht. Sie sind einfach gestaltet, so dass man sich schnell zurechtfindet. Der Safari Browser, ein E-Mail-Programm, das Notizbuch, Kalender, ein Chat Programm etc., dies ist alles bereits vorhanden und kann nach wenigen Einstellungen direkt verwendet werden. Das Meiste lässt sich wirklich schnell verstehen. Auch die optische Gestaltung ist so einheitlich, dass man sich in einem neuen Programm schnell zurechtfindet, wenn man ein anderes erst einmal verstanden hat.

Das entsprechende Äquivalent zum Windows Exlorer ist beim Mac der Finder. Über den Finder gelangen Sie schnell zu allen Apps, Dokumenten, Bildern usw.

Zur Grundausstattung gehören gehört das sogenannnte iLife Paket, Sie bekommen kostenlos iPhoto zur Verwaltung Ihrer Bilder, iMovie für Videobearbeitung, Garageband für Musik bzw. Audiobearbeitung. Mittlerweile gibt es auch das Office Paket iWork von Apple gratis zum Download. Dazu gehören Pages für die Textverarbeitung, Keynote für Präsentationen und Numbers für Tabellenkalkulationen. Im Grunde genommen hat man damit als Privatanwender alles, was man benötigt. Es gibt jedoch mittlerweile sehr viel andere Software für Apple, auch was Sie vielleicht von Windows kennen, wie z.B. Firefox, Thunderbird, Adobe Produkte oder auch das Office-Paket von Microsoft für Word oder Excel.

Was Viren und Trojaner angeht, so bleibt man als Mac User davon verschont, zumindest war es immer bislang so, weshalb viele der Auffassung sind, eine Antivirensoftware sei auf dem Mac nicht nötig. Dennoch werden verschiedene Virenschutzprogramme angeboten.

Wenn es für Sie wichtig ist, Dateien mit anderen auszutauschen, die an einem Windows-PC arbeiten, dann brauchen Sie nichts zu befürchten. Man kann Dateien auch in ein anderes Format exportieren, so dass diese an einem PC geöffnet werden können.

Das waren vorab ein paar allgemeine Tipps bzw. Hinweise, um sich einen kleinen Überblick zu verschaffen. Bestimmt finden Sie auch in den anderen Themen-Kategorien noch eine Menge nützlicher Tipps, die Ihnen den Einstig in die Apple-Welt erleichtern.

Im ersten praktischen Teil der Serie „Windows to Mac“ zeige ich, was Sie erwartet, wenn Sie einen Mac zum ersten Mal starten und was für die Konfiguration benötigt wird:

Installation und Konfiguration von Mac OS X

Und hier habe ich noch ein Video gefunden, in dem die Unterschiede zwischen Windows und Mac veranschaulicht werden. Vorsicht Satire. 🙂

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

, ,

Kommentar verfassen