Die Symbolleiste in Pages anpassen

Symbolleiste einstellenWie man seine Symbolleiste in iWork Programmen anpassen kann, erfahren Sie hier am Beispiel von Pages.
Oft benötigt man ja einige Befehle ja direkt, ohne umständlich im Menü danach suchen zu müssen. Wenn Sie z.B. viele Dokumente drucken möchten, wäre es doch praktisch, den Druckbefehl mit einem Klick in der Symbolleiste aufrufen zu können. Aber wie geht das?

Wer an seiner Symbolleiste noch nichts verändert hat, sieht beim Öffnen von Pages den sogenannten Standardsatz. Hier sind die wichtigsten Befehle in der Symbolleiste bereits enthalten. Z.B. für die Darstellung, Abschnitte bzw. Seiten oder auch das Informationen-Fenster, über das man ja fast alles in seinen Dokumenten einstellen kann.




Pages Standard-Symbolleiste

Die Standard-Symbolleiste in Pages

Wenn Sie auf die Symbolleiste rechtsklicken, erscheint ein kleines Auswahlmenü für die Darstellung der Symbolleiste. Hier können Sie einstellen, wie die Symbolleiste dargestellt werden soll, z.B. nur mit Symbolen, als Text usw. Auch die Größe der Symbole lässt sich verändern.

Kontextmenü für die iWork Symbolleiste in Pages

Auswahlmenü mit Rechtsklick

Gehen Sie nun auf die unterste Auswahlmöglichkeit „Symbolleiste anpassen“. Klicken Sie darauf und es wird eine Auswahl an Symbolen gezeigt, die Sie individuell in Ihre Symbolleiste einfügen können.

Welchen der Befehle verwenden Sie häufig?
Wählen Sie das Symbol für den Befehl aus, den Sie in der Symbolleiste dauerhaft angezeigt bekommen möchten, und ziehen dieses in die Menüleiste. Anschließend klicken Sie unten rechts auf „Fertig“ und das Symbol erscheint nun in der Leiste.

Symbole in der Pages Menüleiste

Diese Symbole kannst du dir in deiner Symbolleiste in Pages anzeigen lassen.

Diese Symbole können Sie sich in Ihrer Menüleiste in Pages anzeigen lassen. Wenn Sie ein Symbol wieder entfernen möchten, öffnen Sie wieder das gleiche Fenster und schieben das Symbol nach unten in die Symbolsammlung, Sie sehen dann kurz ein Wölkchen und das Icon verschwindet. Anschließend wieder auf „fertig“ klicken.

Sie können auch jederzeit den Standardsatz wiederherstellen, indem Sie einfach unten im Auswahlfenster den gesamten Standardsatz nach oben in die Symbolleiste bewegen. Wieder auf fertig klicken.

In Numbers oder Keynote funktioniert das Ganze so vor wie oben beschrieben.

Viel Spaß beim Erstellen deiner eigenen Symbolleiste!

Hinweis: In der neuen 2013er Version von iWork war die Möglichkeit, die Symbolleiste anzupassen, vorübergehend entfallen, wurde jedoch mit Update am 22.11.13 wieder eingefügt.

Symbolleiste in Pages – Gibt es hier auch als Video Tutorial

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

4 Antworten zu Die Symbolleiste in Pages anpassen

  1. Klaus Otto 8. März 2015 um 10:35 #

    Aus der Symbolleiste ist Informationen verschwunden.und taucht auch in der Sammlung nicht auf. Es fehlt jetzt die Möglichkeit , beispielsweise die Abstände vor oder nach einem Absatz zu bestimmen.

    • Tina
      Tina 8. März 2015 um 10:53 #

      Informationen gab es im alten iWork 09, auf das sich dieser Beitrag ursprünglich bezog. Statt dessen gibt es im neuen iWork das Kontextmenü, welches rechts neben dem Dokument erscheint. Dort kann man auch im Tab „Stil“ die Abstände vor und nach Absätzen bestimmen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Stil kopieren und einsetzen - Format übertragen in iWorks 09 - 17. Oktober 2013

    […] Um sich die Funktion für die Formatierung von Absätzen dauerhaft einzublenden, kannst du die Befehle „Stil kopieren“ und „Stil einsetzen“ in die Symbolleiste einfügen. Wie das geht, erfährst du in der Anleitung Symbolleiste in Pages anpassen. […]

  2. Die Symbolleiste in iWork einstellen - 17. Februar 2014

    […] Diese Anleitung zum Nachlesen finden Sie hier. […]

Schreibe einen Kommentar