Ein intelligentes Album in Fotos für Mac erstellen

Intelligentes Album in Fotos von Apple erstellenDie Fotos App von Apple bietet seinen Nutzern die Möglichkeit Alben anzulegen. In ein Album sortiert man Fotos nach eigenen Vorgaben ein. Alben sind die einzige Möglichkeit, sich eine eigene Foto-Struktur in der Fotos App einzurichten, denn alles andere hat Apple ja automatisch vorgegeben und das lässt sich auch nicht ändern. Neben den Standard-Alben kann man auch intelligente Alben anlegen. Was kann ich damit machen?

Wie man ein Album anlegt und diese in Ordnern verwaltet, habe ich in diesem Tutorial ja schon beschrieben.

Heute geht es um sogenannte intelligente Alben. Wo ist der Unterschied? In ein normales Album lege ich manuell alle Bilder ab, die ich dort angezeigt bekommen möchte. Ein intelligentes Album übernimmt das automatisch nach bestimmten Kriterien, die ich selber vorgebe. Man legt also sozusagen Eigenschaften fest, die ein Foto haben muss, um im intelligenten Album angezeigt zu werden.
Beispiele:
– Alle Bilder aus einem bestimmten Jahr oder Zeitraum anzeigen lassen
– Nur Bilder einsortieren, die mit einer bestimmten Kamera aufgenommen wurden (z.B. mit dem iPhone aufgenommene Fotos)
– Fotos, die an bestimmten Orten aufgenommen wurden (z.B. mit dem Tag „Mallorca“ versehen wurden)

Wie man ein intelligentes Album erstellt:

In der Symbolleiste klickt man auf das + Symbol und wählt den Eintrag „Intelligentes Album“. Alternativ kan man auch in der Menüleiste auf „Ablage“ gehen und dort „Neues intelligentes Album“ wählen.

Ein intelligentes Album in Fotos App für Mac anlegen

Es öffnet sich ein Menü, innerhalb dessen man jetzt seine Kriterien vorgeben und miteinander kombinieren kann. Die jeweiligen Dropdown-Menüs lassen viele Kombinationsmöglichkeiten zu und wenn man möchte, kann man zusätzlich noch mehr Bedingungen kombinieren. Dazu klickt man auf das + Symbol neben den Bedingungen.

Bedingungen und Krieterien für intelligentes Album eingeben

In meinem Beispiel habe ich vorgegeben, ein intelligentes Album anzulegen, in welchem ich alle Bilder sehe, die mit einer bestimmten Kamera in einem bestimmten Zeitraum aufgenommen wurden. Unten links sieht man dann, wieviele Objekte die Fotos App dazu gefunden hat. Wenn man fertig ist, nicht vergessen, einen Namen für das intelligente Album zu vergeben und dann braucht man nur noch unten rechts mit OK zu bestätigen. Das intelligente Album in der Fotos App ist fertig angelegt.
Das neue intelligente Album erscheint wie alle anderen Alben im Bereich „Meine Alben“ und ist optisch mit einem Sternchen gekennzeichnet.

Kann man die Bedingungen für das intelligente Album später ändern?

Ja, dazu braucht man nur mit einem Rechtsklick das Kontextmenü zu öffnen und den Eintrag „Intelligentes Album bearbeiten“ auszuwählen. Dann erscheint wieder das Auswahlmenü wie oben beschrieben.

Bedingungen von intelligentem Album in Fotos App bearbeiten

Hat man erst einmal verstanden, wie intelligente Alben in der App Fotos für Mac OS funktionieren, lassen sich damit viele verschiedene Kombinationen einrichten, die das Arbeiten mit der Fotos App meiner Meinung nach erheblich erleichtern.

Viel Spaß beim Nachmachen. 🙂

Ein intelligentes Album in Fotos für Mac erstellen
4.08 (81.67%) 12 Bewertungen

Redaktion

Über Redaktion

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

8 Antworten zu Ein intelligentes Album in Fotos für Mac erstellen

  1. Gilbert Fleischel 19. September 2016 um 10:34 #

    Hallo Tina,
    auf meinem MacBook verwalte ich seit 2010 unter IPhoto und Fotos über 13000 zumeist berufliche Fotos zur Dokumentation. Die Ordnung habe ich nach Jahren in Alben und Objekten in intelligenten Ordnern nach Datum geordnet. Bei der Durchsicht ist mir aufgefallen, das sich in den Bedingungen das Datumsformat vieler intelligenter Ordner ohne mein zutun vom deutschen ins englisch/amerikanische geändert hat und dadurch zeitliche Zusammenhänge der Fotoverwaltung nicht mehr gegeben ist, da das deutsche Format der Datumsangaben der Fotos geblieben ist. Eine Dokumentation ist jetzt in vielen Fällen nicht mehr gegeben. Übrigens zeigt sich bei Fotos auf dem MacBook meiner Partnerin der gleiche Fehler in der privaten Mediathek.
    Kannst Du Dir Vorstellen wie diese Umstellung erfolgt ist und wie sich dies wieder rückgängig machen läßt???
    Händisch müßte ich jetzt jeden Ordner auf Fehler überprüfen und die Datumsbedingungen aller intelligenten Ordner ändern.
    Wenn sich dieser Zustand nur durch einzelnes Verändern der intel. Ordner wieder rückgängig machen läßt, kann-muß ich auf ein sicheres System umsteigen und großen Abstand von Fotos nehmen.
    Vielen Dank im Voraus und mit besten Grüßen, Gilbert Fleischel.

    • Redaktion
      Tina 19. September 2016 um 12:22 #

      Hallo Gilbert,
      ehrlich gesagt kann ich dir das nicht sagen, was da schiefgelaufen sein kann. Hast du evtl. einige Aufnahmen im Ausland bzw. mit Kameras gemacht, deren Datum anders eingestellt ist? Das Einzige was mir dazu einfällt: Die Bilder markieren und dann in der Menüleiste unter „Bild“ auf „Datum und Zeit anpassen“ gehen. Dort kann man Format und Zeitzone einstellen.
      Bei iPhoto gab es meiner Erinnerung nach auch so etwas wie eine Stapelverarbeitung.
      Grüße
      Tina

      • Gilbert Fleischel 20. September 2016 um 17:07 #

        Hallo Tina,
        vielen Dank für Deine Antwort.

        Wahrscheinlich habe ich das Problem nicht klar genug umrissen, denn nicht die Datumsformatierung der Fotodateien hat sich vom deutschen ins amerikanische Format verändert, sondern die Angabe bei den intelligenten Ordnern. Aus meinen Angaben 8.1.jjj (tag/monat/jahr) wurde 1.8.jjjj (monat/tag/jahr), also eine vollkommen falsche Bedingung in der DB. Ich kann/werde also auf keinen Fall das Datum der Fotodatei verändern.
        Da ich vor Wochen die Icloud um die entsprechenden GB erweitert und die Mediathek dort gespeichert habe, glaube ich, daß der Trouble eher bei Apple und deren Speichervorschriften liegt und das deutsche mit dem amerikanischen Format nicht harmoniert.
        Glücklicherweise habe ich vor Wochen eine komplette Datensicherung gemacht, so daß ich die Mediathek auf dem Rechner (ohne ICloud anbindung) hoffentlich wieder wie gedacht herstellen kann.

        Eine andere Frage noch in diesem Zusammenhang:
        ich wollte die gesamte Mediathek in der ICloud speichern und via Iphone dann auch diese zugreifen (speichern – anschauen) können. In Realität liegt jetzt aber die Mediathek physikalisch auch mit ca. 40 GB auch auf dem IPhone. Welche Einstellung muß ich wählen, damit alle mit dem IPhone gemachten Fotos auch in der Mediathek gespeichert werden, nicht aber die gesamte Mediathek auch physikalisch auf dem IPhone?
        Vielen Dank im Voraus und mit besten Grüßen, Gilbert Fleischel.

        • Redaktion
          Tina 20. September 2016 um 18:51 #

          Hallo Gilbert,
          ich vermute mal, deine Fotos liegen auf dem iCloud Speicher und der nimmt den Platz auf deinem iPhone. Normalerweise existiert eine Mediathek physikalisch gesehen einmal. Schau mal in deiner Fotos App in den Einstellungen unter iCloud, was du dort eingestellt hast. Du hast verschiedene Alternativen zur Auswahl, was die Synchronisierung angeht. Hast du die iCloud Fotomediathek ausgewählt, dann bekommst du den Zugriff von allen Geräten, wenn dort auch iCloud eingerichtet ist. Ist anfangs ein wenig verwirrend zu verstehen. Mehr Infos zum Thema findest du unter
          https://support.apple.com/de-de/HT204264

          Grüße
          Tina

  2. Adrian 7. Januar 2017 um 7:21 #

    Hallo Tina:)
    Ich habe meine Fotos auf eine externe Festplatte gezogen, wie es hier beschrieben ist. Nur kann ich nun keine Bilder nachträglich bearbeiten, keine Videos mehr abspielen und einige Bilder sind nur noch in der Fotos-Mediathek zu finden, aber nirgends auf meinem Mac oder auf der Festplatte. Ich kann sie auch nicht von Fotos an einen anderen Ort verschieben, da immer die Fehlermeldung kommt, dass das Bild nicht geladen werden konnte.
    Was kann ich da tun?
    Vielen Dank und viele Grüße,
    Adrian

    • Redaktion
      Tina 7. Januar 2017 um 14:30 #

      Hallo Adrian,
      standardmäßig liegt in deinem Finder im Ordner Bilder die Fotos-Mediathek.photoslibrary. Diese musst du auf deine externe Festplatte verschieben, nicht die die Bilder selber, sondern diese Mediathek. Dann sollte es funktionieren, Wenn du anschließend deine Fotosapp öffnest, wird automatisch darauf zugegriffen.

      Grüße
      Tina

  3. Mike Alexander Stein 1. Februar 2017 um 2:07 #

    Hallo Tina,
    ich habe jetzt ausgiebig Deine tollen Hilfestellungen gelesen aber für mein Problem leider keine Lösung entdeckt.
    Ich habe eine sehr grosse Fotosammlung, diese möchte ich verschlagworten. Das geht in Fotos ja eigentlich ganz prima. Ich habe allerdings Bauchschmerzen damit meine 80.000 Bilder in Fotos mit Schlagworten zu versehen, denn wenn ich mal das System wechseln sollte oder die Fotos Mediathek verloren geht, kaputt geht oder was auch immer, dann sind all die Schlagworte weg, denn die sind ja nicht im Bild gespeichert sondern in der Foto Mediathek. Gibt es auf dem Mac eine Funktion die Schlagworte direkt im Bild zu speichern und dann vielleicht auch mit Stapelverarbeitung?
    Es wäre echt super wenn Du einen Lösungsansatz hättest.
    Viele Grüße
    Alex

    • Redaktion
      Tina 1. Februar 2017 um 14:05 #

      Hallo,
      Schlagworte direkt im Bild zu speichern, ich wüsste ehrlich gesagt nicht wie das in Fotos gehen sollte. Die App bietet auch keine Stapelverarbeitung in dem Sinne wie das Profi-Software (z.B. Photoshop) kann. Man darf nicht vergessen, dass Fotos eigentlich keine Bildbearbeitungssoftware ist, sondern für die einfache Bildverwaltung gedacht. Und Apple liebt ja „geschlossene“ Systeme. Daher fällt mir da für dein Vorhaben leider kein wirklich brauchbarer Tipp ein, sorry.