Wo speichert mein Mac die Bilder aus der Fotos App?

Bilder aus der Fotos App extra speichernWer unter Mac OS X die Fotos App nutzt, sortiert, speichert oder verschiebt dort all seine Bilder. Aber an welchem Speicherort auf der Mac Festplatte kann ich die Fotos eigentlich finden? Die Frage stellt sich, wenn man einfach und unkompliziert Bildersammlungen extra sichern will.

Mit der Fotos App von Apple kann man recht leicht seine Bilder sichern. Wer ein Time Machine Backup eingerichtet hat, ist immer auf der sicheren Seite. Alternativ kann man seine Fotos auf die Festplatte kopieren und eine CD brennen oder man nutzt die Exportfunktion der Fotos App.

Das ist aber alles eher recht umständlich, wenn es darum geht, eine Bildersicherung für all seine Fotos machen zu wollen. Dazu müsste man nur wissen, wo der Mac die Bilder überhaupt speichert. Das ist aber eigentlich ganz einfach herauszufinden. Hier die Anleitung:

Wo Ihr Mac die Bilder aus der Fotos App speichert:

Man schließt die Fotos App und öffnet den Finder. Im Finder wechselt man zum Ordner Bilder. In Bilder Ordner müsste sich Ihre Fotos Mediathek befinden. Diese wird dort standardmäßig von Mac OS X angelegt.

Auf die Fotos Mediathek macht man nun einen Rechtsklick, so dass sich das Kontextmenü öffnet. Hier wählt man den Eintrag „Paketinhalte zeigen“.

Paketinhalte der Fotos App Mediathek anzeigen

Es öffnet sich nun eine ganze Liste mit verschiedenen Dateien. Von diesen Dateien sollte man NICHTS löschen, verschieben oder umbenennen. Sonst kann es passieren, dass Fotos nicht mehr startet oder fehlerhaft arbeitet.
In der Dateiliste wählt man nun den Ordner „Masters“. In diesem Ordner werden alle original Fotos abgelegt, sortiert nach Jahren, Monaten und Tagen. Hier kann man sich durchklicken und bestimmte Ordner auswählen.
Möchte man z.B. alle Bilder aus dem Jahr 2016 sichern, kopiert man den Ordner einfach und fügt die Kopie am gewünschten Speicherort ein.

Möchte man alle Bilder aus allen Jahren gesamt in einer Liste anzeigen lassen, dann geht man so vor: Im Suchfeld des Finders oben rechts gibt man folgenden Befehl ein:
NOT art:ordner
Bitte genau auf Groß-und Kleinschreibung achten, damit es auch funktioniert. Mit dem Befehl sagt man seinem Mac, dass alles angezeigt werden soll, was nicht einem Ordner entspricht. Damit werden die Ordner praktisch „entpackt“ und alle Bilder im Finder komplett aufgelistet. Nach der Befehlseingabe klickt man auf „Masters, denn es sollen ja alle BIlder angezeigt werden, die sich darin befinden.

Im Finder dateien ohne Ordner anzeigen lassen

Nach einem Moment Wartezeit sieht man nun sämtliche Fotos, die in der Fotos App von Mac OS X abgelegt sind. Diese Bilder kann ich jetzt einzeln oder alle auf einmal kopieren und z.B. auf einer externen Festplatte ablegen.

Die Fotos, die man über den Master Ordner erhält, sind übrigens alles unbearbeitete Originale.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Wo der Mac Bilder aus der Fotos App speichert – Gibt es hier auch als Videotutorial

Wo speichert mein Mac die Bilder aus der Fotos App?
4.5 (90%) 26 Bewertungen

Redaktion

Über Redaktion

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

, , ,

77 Antworten zu Wo speichert mein Mac die Bilder aus der Fotos App?

  1. Cornelia Scholz 21. März 2016 um 9:57 #

    Liebe Tina, vielleicht kannst du mir weiter helfen! Ich habe ein Problem beim aufrufen meiner Bilder am Mac. Bei fast allen Photos erscheint am unteren rechten Rand des Bildes ein kleiner kreis der sich wie eine Uhr bewegt und es braucht bei fast allen Bildern ca. 3-5 sec. ehe ich ein scharfes Bild erkennen kann. Das ist etwas nervig, wenn man jemanden mehrere Bilder hintereinander zeigen möchte. Merkwürdiger Weise kennt keiner meiner Mac-Freunde dieses Zeichen. Kannst du mir helfen?
    Vielen Dank für deine Mühe!
    Conny

    • Redaktion
      Tina 21. März 2016 um 11:53 #

      Hallo Conny,

      da kann ich leider auch nur rätseln. Ich kenne das nur, wenn ich große Bilder in OneDrive oder iCloud.com öffne, aber nicht bei der Fotos App. Wie groß sind deine Bilder? Passiert es dir auch bei anderen Dateien, dass du warten musst? Schwer zu sagen, ob das mit deiner Foto App, deinen Bildern oder einem Synchronisierungsprozess zu tun hat oder dein Mac ein grundsätzliches Problem beim Laden von Dateien hat.

      Grüße
      Tina

  2. Helmut Wagner 16. Mai 2016 um 10:03 #

    Hallo Tina,
    ich habe mein gesamtes Fotoarchiv auf einer NAS gespeichert und da soll es auch bleiben. Kann ich die Fotos-App dazu verwenden mein Fotoarchiv zu verwalten ohne den Speicherort der Bilder zu ändern?

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
    Helmut

    • Redaktion
      Tina 16. Mai 2016 um 13:44 #

      Hallo Helmut,

      in der Fotos App kannst du mehrere Mediatheken anlegen. Wie das geht, habe ich hier beschrieben:
      http://www.appletutorials.de/bilder-am-mac/iphoto-mediathek-oder-andere-mediatheken-nach-fotos-app-fuer-mac-uebertragen.html

      Etwas weiter unten im Tutorial findest die Anleitung, wie man zusätzliche Mediatheken anlegt und zwischen diesen wechseln kann.

      • Helmut Wagner 16. Mai 2016 um 15:49 #

        Hallo Tina,
        vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Z. Zt. arbeiten ich noch an einem Windows-PC mit Adobe Photoshop Elements 13, beabsichtige aber bald auf einen Mac umzusteigen. Dann stellt sich die Frage, ob ich Photoshop Elements auf dem Mac installieren soll oder doch besser die Fotos-App nutzen soll.
        Wenn ich dich richtig verstanden habe, kann ich für meine Photosammlung auf der NAS eine neue Fotomediathek erstellen, ohne das alle Photos nochmal auf der lokalen SSD gespeichert werden müssen. Ist das so richtig?

        • Redaktion
          Tina 18. Mai 2016 um 17:50 #

          Hallo,
          du brauchst deine Fotos nicht extra zu speichern, das sollte auch so extern gehen. Du musst nur eine neue Fotomediathek anlegen wie im Link beschrieben.
          Wenn du von Windows auf Mac OS X umsteigst, solltest du nur darauf achten, dass du auch die Festplatte auch zugreifen kannst (ggf. unterschiedliche Festplattenformatierung).
          Photoshop Elements oder Fotos App? Dazu kann ich schwer etwas sagen, beide Anwendungen sind unterschiedlich, es kommt darauf an, was du machen möchtest.
          Grüße
          Tina

          • Helmut Wagner 18. Mai 2016 um 18:24 #

            Hallo Tina,

            nochmals vielen Dank für die Klarstellung.

            Mit vielen Grüßen Helmut

  3. Christian K. 17. Juli 2016 um 12:21 #

    Zwei Anmerkungen zu diesem Vorgehen:

    1) Benutze Foto-Filter bei der Fotoerstellung werden nicht angezeigt, sondern müssten nachträglich nochmals angewendet werden (diese Einschränkung ist verkraftbar) – diese Informationen werden vermutlich in einem anderen Ordner gespeichert

    2) Ebenso wird das Erstellungsdatum NICHT korrekt angezeigt! Ich vermute, dass das Datum in dem Master-Ordner den letzte Zugriff auf das Bild anzeigt oder ähnliches. Jedenfalls wurde ein Foto von gestern mit Erstellungsdatum heute angezeigt.
    In dem Program Foto wird jedoch das korrekte Datum angezeigt.
    Vermutlich wird das korrekte Erstellungsdatum des Bildes in einem anderen Ordner gespeichert und ist mit dem „Masterbild“ verknüpft.

    Empfehlung: sofern ihr die Bilder mit den „korrekten Informationen“ (Erstellungsdatum, verwendete Filter) als externe Dateien verwenden möchtet, würde ich das Bild lieber aus dem Program Foto exportieren. Dann gehen keine Informationen verloren und ihr könntet z.B. auch das „Originalbild“ (ohne Filter) exportieren.

    • Chris 6. November 2016 um 11:56 #

      Fotos legt die Bilder (leider) nicht mehr wie iPhoto nach Aufnahmedatum (nicht Erstellungsdatum, s.u.) ab, sondern nach Importdatum.

      In iPhoto wurden die Bilder ja in dem Jahr, in dem sie aufgenommen wurden dann in einen Ordner mit dem Namen des entsprechenden Ereignisses, in welchem die Bilder eingeordnet waren, gespeichert.

      Dieses Vorgehen fand ich super und sehr nachvollziehbar. Ich weiß nicht warum Apple das nicht so beibehalten hat. Die Funktion, dass Fotos die Bilder automatisch in Sammlungen unterteilt ist ja super. Wenn man jetzt die Bilder oder Sammlungen noch von Hand trennen und zusammenfassen könnte, und diese Sammlungen dann zusätzlich zum Datum noch mit einem eigenen Namen versehen könnte, hätte man das Beste aus beiden Welten. Aber nein, da muss Apple den Nutzer mal wieder vor den Kopf stoßen 🙁

      Jetzt werden die Bilder in Ordnern entsprechend Jahr/Monat/Tag und dann nochmal einem Unterordner mit dem Schema JahrMonatTag-Uhrzeit gesichert. Wie oben erwähnt ist hierbei das Datum des Imports in Fotos relevant und nicht etwa Aufnahme- oder Erstellungsdatum der Bilder.

      Jetzt noch zu Aufnahme- und Erstellungsdatum:
      Ein Erstellungsdatum hat jede Datei, egal ob Bild, Musik, Text, usw. Diese kann wird im Finder z.B. angezeigt, wenn man die Informationen zu einer Datei aufruft (cmd+i) oder in Windows entsprechend über „Eigenschaften“.
      Die Metadaten der Bilder, welche z.B. Aufnahmedatum, Kameramodell und einige weitere Daten enthalten können, werden nochmal extra gespeichert.
      (Man kann sich das als Bildpaket in einem Dateipaket vorstellen. Auf dem äußeren Karton der Datei steht z.B. das Erstellungsdatum, auf dem inneren Bild-Karton dann das Aufnahmedatum usw. und wenn man diesen inneren Karton auch noch aufmacht ist darin dann das eigentliche Bild 🙂
      Mehr Infos dazu gibts z.B. hier

  4. Tomas 4. August 2016 um 6:14 #

    Hallo Tina,
    mich treibt die Frage um in welchem Ordner Speichert mein El Capitain Mac Book Air die Fotos vom Fotostream in der Originalauflösung ? Der Ordner Library/Application Support/iLifeAssetManagement/assets/sub ist nicht mehr vorhanden – oder ?
    Bei einer Sicherung der Fotostream-Bilder auf ein externes Medium möchte ich auch das Originalbild nutzen 🙁
    mfg

    • Redaktion
      Tina 4. August 2016 um 8:53 #

      Hallo Thomas,
      Fotostream ist kein Backup.
      Fotos in „Mein Fotostream“ werden 30 Tage lang auf dem iCloud-Server gespeichert. Um die Fotos dauerhaft zu speichern, müsstest du diese aus „Mein Fotostream“ heraus auf deinem iOS-Gerät speichern. Dazu markierst du die Fotos und wählst dann „Bereitstellen“ – „Bild sichern“. Danach kannst du deine Bilder über iCloud oder iTunes sichern und findest sie auch auf dem Macbook wieder.

  5. Anne 17. August 2016 um 12:25 #

    Hilfe !!
    Ich versuche gerade die Bilder von meiner foto App auf den Schreibtisch in einen Ordner zu ziehen nur leider Saft der mir immer das die Datei nicht gefunden wurde , wenn ich nun auf dem Rechner selbst suche finde ich zwar die die Jahre / monate und usw wo die Bilder ja liegen nur leider ist in den Ordnern nichts drin … wo sind die Bilder oder sind die jetzt weg?
    Die neueren bilder sind in dem Ordner zu finden .
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen

    • Redaktion
      Tina 17. August 2016 um 17:25 #

      Bilder aus der Fotos App zieht man nicht einfach an einen anderen Ort auf dem Mac, sondern exportiert sie. Dazu gehst du in der Menüleiste der Foto App auf „Ablage“ und dann auf „exportieren“. Du entfernst damit aber keine Bilder aus der Fotos App, sondern legst sie zusätzlich an einem anderen Speicherort ab.
      Ansonsten kann ich das aus der Ferne leider nicht nachvollziehen, was dir da genau passiert ist. Alle Fotos innerhalb der Fotos App solltest du in dem Ordner finden wie im Beitrag oben beschrieben.
      Wenn gar nix hilft, hast du hoffentlich ein Time Machine Backup…

      Grüße
      Tina

      • Christian 30. Dezember 2016 um 13:44 #

        Dem würde ich nicht wiedersprechen, jedoch sind bei mir mit beiden Verfahren die Dateien identisch. Ob ich sie einfach aus der Fotos App ziehe oder exportiere, gleich Daten, Größe usw.

        Grüße, Christian

  6. Alex 9. September 2016 um 20:27 #

    Hallo Tina,
    ich möchte meine Bilder aus meiner Onedrive in die Fotos App importieren ohne den Speicherort zu verändern. Dazu habe ich eine neue Mediathek angelegt. Die Fotos werden soweit auch angezeigt. Nun möchte ich Fotos aussortieren. Wenn ich Fotos in der Foto App lösche, dann bleibt die originale Datei weiterhin bestehen, obwohl ich auch die Fotos in der App aus „Zuletzt gelöscht“ entfernt habe. Ich möchte aber das diese Fotos eben gelöscht werden. Umgekehrt habe ich selben Effekt. Lösche ich Fotos aus dem Quellordner bleiben diese in der Mediathek enthalten. Ich habe auch den Haken gelöscht bei „Objekt in die Mediathek kopieren“.
    Kannst du mir hier bitte weiterhelfen oder geht das einfach nicht mit der App.

    Beste Grüße Alex

  7. Mike Cosgrove 21. September 2016 um 10:27 #

    Hallo,

    gestern hat die Foto-App scheinbar ein Update im Hintergrund gemacht. Und nun sind alle Fotos weg. Einfach weg. Nicht im Ordner zu finden. Auch in die OSX eigenen Backups sind keine Bilder mehr drin. Sehr ärgerlich und kurios. Kann das jemand bestätigen, ist jemandem ähnlich ergangen.

    Viele Grüße
    Mike

    • Redaktion
      Tina 21. September 2016 um 14:49 #

      Hallo Mike,
      gestern gab es das große Update auf Mac OS Sierra, was auch Änderungen in der Fotos App beinhaltet. Aber das Update muss man selber anstoßen und läuft definitiv nicht im Hintergrund. Und so ein grober fehler durch ein Update wäre schon quer durch die mMdien gegangen.
      Liegt deine Mediathek noch im Bilder Ordner oder hast du sie aus Versehehn verschoben? In dem Fall kann dein Mac keine Bilder wiederfinden.
      Hast du mehrere Mediatheken angelegt? Vielleicht ist da was durcheinandergeraten? Im Time Machine Backup müsste eigentlich noch alles da sein, du musst nur auf den letzten Zeitpunkt zurückspielen, an dem deine Bilder noch da waren.
      Ansonsten leider sehr schwer aus der Ferne zu sagen, was da passiert sein kann.

      Grüße
      Tina

  8. Klauspeter Hack 1. Oktober 2016 um 14:53 #

    Hallo Tina,

    ich habe über Deinen Tipp ca 60 GB Bilder (das war ein Großteil aller Bilder) aus der Datei Masters auf eine Festplatte kopiert und tatsächlich auch entsprechend Platz geschaffen. Ich verstehe nicht, warum dann immer noch eine ähnliche Menge von Bildern auf der Festplatte sein sollen. Gefunden habe ich welche (gleich unter Masters) in der Datei modified. Andererseits brauchen sie dort bei weitem weniger Platz? Wenn ich „Foto“ öffne gehen immer noch alle Fotos auf. Sie sind noch da, wo hielt sich die App diese Fotos? Sind die Fotos mehrfach gespeichert und benötigen deshalb soviel Platz?
    Rätsel über Rätsel?
    Beste Grüße
    Klaus

    • Redaktion
      Tina 2. Oktober 2016 um 9:26 #

      Hallo Klaus,
      wenn ich dich richtig verstehe, hast du Bilder zur zusätzlichen Sicherung auf eine externe Festplatte verschoben. Das hat nichts mit Platz sparen zu tun.
      Wenn du PLatz auf deiner Festplatte sparen möchtest, kannst du die gesamte Fotos Mediathek auf ein externes Medium auslagern, so dass sie im Ordner Bilder standardmäßig icht mehr vorhanden ist.
      Was man auf keinen Fall tun sollte: Aus der Mediathek Bilder an einen anderen Ort verschieben, dann findet Fotos nämlich deine Bilder nicht mehr.

      Grüße
      Tina

      • Klauspeter 3. Oktober 2016 um 18:17 #

        Hallo Tina,

        das ist richtig. Ich habe Deinen Tipp Bilder zusätzlich aus Masters auf eine Festplatte zu kopieren für das Platzproblem „missbraucht“. Ich habe nämlich danach die Bilder aus Masters gelöscht ca 60 GB gewonnen. Wenn ich nun ein Jahr z.B. 2016 brauche, kopiere ich das zurück. Ich muss dann allerdings für tausende Bilder aus einem Jahr 1-2 Stunden warten. Das ist natürlich völliger Schwachsinn, auch wenn es funktioniert, wie ich gerade herausfand.

        Nun der richtige Weg. Am 15. September 17.44 Uhr hast du an Marcus geschrieben: „Alle zu einer Mediathek hinzugefügten Fotos sind dann auch in der jeweiligen *.photoslibrary-Datei gespeichert. Diese Datei kann man an eine andere Stelle verschieben. Die Fotos App erkennt beim Starten, dass die Library verschoben wurde und öffnet diese dann.“

        Ursprünglich hatte ich versucht, den Pfad in Einstellung in der Foto Library zu ändern. Das ist mir aber nicht gelungen.

        Wenn ich also die Fotos Library einfach komplet auf die Festplatte kopiere, findet die Fotos App das ohne Probleme? Oder muss ich dann doch den Pfad korrigiert eingeben? Geht das nach dem Verschieben? Danach kann ich ja die rauskopierten Jahre wieder in masters zurückkopieren.

        Danke für Deine tolle Hilfe. Du hast eine wirklich vernünftige Seite – auch für Leute, die den PC einfach nutzen wie ein Auto ohne es jeden Samstag in die Waschstraße zu fahren.

        Herzlichen Dank

        Klauspeter

        • Redaktion
          Tina 4. Oktober 2016 um 14:56 #

          Normalerweise sollte die Fotos App die verschobene (nicht kopierte) Mediathek beim Öffnen finden. Ich habe das selber noch nicht probiert, aber von verchiedenen Seiten gehört, dass es problemlos funktioniert. Aber bitte immer die ganze Mediathek verschieben, nicht einzelne Fotos woanders ablegen, das findet Fotos dann nicht mehr. Viel Erfolg.

          Grüße
          Tina

          • Klauspeter 5. Oktober 2016 um 17:53 #

            Hallo Tina,

            es hat geklappt. Die Foto-Library ist auf der Festplatte. Beim ersten Öffnen der Foto-App hat er noch gemeldet, dass keine Fotos da sind, aber dann gleichzeitig in einem Fenster die Mediathek angeboten. Jetzt geht er automatisch dorthin. Ich werde die Mediathek noch auf eine andere Festplatte extra sichern.

            Ich habe noch eine Frage: Es sind 70 GB auf die Festplatte verschoben. Das sind wirklich sämtliche Bilder und Fotos (vielleicht bis auf ein paar vereinzelte). Warum zeigt die Festplatte des IMac immer noch 60 GB Filme und 30 GB Fotos an? Ich habe sogar die alte iPhoto Library migratedphotolibrary auf die Festplatte verschoben. Kopien? ICloud? Kann ich die zusammen 90 GB noch vermeiden? Wo sind die?

            Beste Grüße
            Klauspeter

          • Redaktion
            Tina 6. Oktober 2016 um 14:46 #

            Wenn die Dateien verschoben und nicht kopiert wurden, sollte deine interne Festplatte auch wieder entsprechend mehr Platz haben. Bist du sicher, dass es da nicht evtl. noch eine andere Ursache geben könnte? Schau doch mal, wo genau du deine Daten abgelegt hast.

            Grüße
            Tina

  9. Marco 4. Oktober 2016 um 10:09 #

    Hallo Tina,

    ich habe meine Fotos Mediathek auf einer externen Festplatte (Synology NAS).
    Bisher hat dies reibungslos funktioniert.

    Nun hab ich mein Macbook (leider) auf Mac OS Sierra aktualisiert und nun lässt sich die Mediathek nicht mehr öffnen.

    [Mediathek reparieren durch drücken von Wahl-Befehltaste beim Öffnen von Foto funktioniert leider nicht, da die Mediathek nicht mehr als Systemfotomediathek definiert ist.
    Und wenn ich andere Mediathek öffnen klicke, hängt sich wieder alles auf…]

    Hast Du vielleicht eine Idee, wie ich dieses Problem lösen kann?

    Wäre es möglich, dass ich eine neue Mediathek erstelle und den Masters-Ordner importiere?

    Vielen Dank!

    Lg nach Malta,
    Marco.

    • Redaktion
      Tina 4. Oktober 2016 um 14:59 #

      Hallo Marco,
      was ich bislang von Sierra ganz grundsätzlich mitbekommen habe ist, dass der Zugriff auf externe Geräte erschwert ist, weil die Verbindung nicht sofort steht. Ist bei einem meiner Geräte auch so. Bei El capitan war die festplatte sofort da, unter Sierra muss ich oft erst auf „verbinden als“ gehen.

      Grüße
      Tina

  10. Mario 13. Oktober 2016 um 18:28 #

    Hallo Tina,

    ist es möglich den Masters Ordner als Verknüpfung auf den Schreibtisch zu legen?

    Gruss Mario

    • Redaktion
      Tina 14. Oktober 2016 um 6:32 #

      Versuch mal das: cmd + alt drücken und dann den Ordner auf den Schreibtisch ziehen.
      Grüße
      Tina

      • Mario 14. Oktober 2016 um 23:48 #

        klappt leider nicht 🙁

        • Redaktion
          Tina 15. Oktober 2016 um 14:36 #

          Doch sollte funktionieren, hab es eben nochmal selbst getestet.

  11. Jörg Flinterhoff 16. Oktober 2016 um 17:20 #

    Hallo Tina, ich habe ein Problem mit der Foto APP. Bis auf 53 Fotos ist alles aus 2016 nicht mehr in der Foto APP sichtbar. In der Foto-Mediathek auf der Festplatte (mit „Paketinhalt zeigen“ geöffnet) existiert aber ein Unterordner 2016 mit ca. 19 Gb an Daten. Die Reparatur habe ich schon durchlaufen lassen. Leider ohne Ergebnis. Ein Time Machine Backup der Foto-Mediathek zeigt leider das gleiche verhalten und bringt mich auch nicht weiter. Zusammenfassung, die Fotos sind in der Foto-Mediathek aber die Foto APP zeigt nur 53 Fotos an. Was ist da los? Hast du eine Idee? Liebe Grüße und vielen Dank!
    PS. iMac 27″ von 2012 mit macOS Sierra.

    • Redaktion
      Tina 16. Oktober 2016 um 17:48 #

      Hallo,
      da kann ich von hier aus nur rätselraten. Hast du evtl. eine neue Mediathek angelegt?

      • Jörg Flinterhoff 17. Oktober 2016 um 5:32 #

        Hallo Tina, nein, eine neue Mediathek habe ich nicht angelegt. Die Fotos sind ja auch noch da. In der Mediathek gibt es ja einen Ordner „2016“ mit vielen Unterordnern. Wie ich schon geschrieben habe, ca. 19 Gb. Also sind die Fotos in der Foto-Mediathek, sie werden nur nicht angezeigt. Die Frage ist, warum? Und warum wird dieses Problem durch die Reparatur der Mediathek nicht beseitigt? Trotzdem vielen Dank für deine schnelle Antwort! Liebe Grüße !

      • Jörg Flinterhoff 22. Oktober 2016 um 16:39 #

        Hallo Tina, habe jetzt mit dem Alle-Support telefoniert. Die Lösung war den Ordner „2016“ aus der Mediathek zu kopieren und anschließend mit der Maus in die geöffnete Foto-App zu ziehen. Daraufhin wurden die Bilder neu importiert. Es erschien dann noch eine Abfrage, ob ich die Duplikate überschreiben wolle und dann nach ca. 20 min waren die Bilder alle wieder in der Foto-App zu sehen.

  12. Jörg Flinterhoff 22. Oktober 2016 um 16:40 #

    „Apple-Support“ 🙂

  13. Frank 23. Oktober 2016 um 21:37 #

    Hallo Tina,
    ich verwalte meine Bilder früher in iphoto und jetzt in Foto, wobei ich selbst Alben anlege und entsprechend der Ereignisse bezeichne.
    Wie kann ich jetzt diese Alben mit der zugehörigen Bezeichnung auf eine externe Festplatte kopieren.
    Beim kopieren über die Mediatheken und Masters gehen die Zugehörigkeiten verloren.

    • Redaktion
      Tina 24. Oktober 2016 um 16:37 #

      Hallo,
      hast du es mal über des Menü Ablage mit der Export-Funktion versucht?

  14. Melissa Reinsch 27. Oktober 2016 um 21:49 #

    Hallo Tina! Ich habe ein großes Problem. Habe meine iCloud deaktiviert und hatte jetzt 30 Tage Zeit die Bilder in Originalform zu sichern. Ich dachte, das geht ganz einfach, in dem ich sie über iCloud lade. Nun zeigt mir meine iCloud aber an, dass einige Bilder nicht geladen werden können. Wenn jetzt die Frist abläuft, sind diese Bilder dann für immer weg? Woher weiß ich denn das ein Bild in Originalform vorliegt? Ich bin am verzweifeln. Habe nur noch morgen Zeit meine Fotos zu sichern.

  15. Tomi 30. Oktober 2016 um 22:43 #

    hallo tina,

    ich hab mal eine frage und zwar will ich meine Bilder aus meiner mediathek in einen Ordner exportieren das geht auch reibungslos, wenn jetzt aber neue bilder dazukommen und ich die auch exportiere habe ich alle alten bilder doppelt. Ich werde nicht gefragt das die datei schon vorhanden ist und ob ich sie trotzdem kopieren will,

    • Redaktion
      Tina 31. Oktober 2016 um 10:22 #

      Hallo Tomi,
      Wenn du ein und den gleichen Ordner hast, in den du weitere Bilder exportieren möchtest, erscheinen die Bilder tatsächlich doppelt. Du könntest einen zweiten Ordner erstellen, in den du nur die neuen Fotos exportierst. Dann den neuen Ordner öffnen, mit cmd + a alle Bilder kopieren und in den alten Export-Ordner verschieben.
      Oder von vornherein in der Fotos App nur die neuen Bilder mit cmd + c markieren und dann in den vorhandenen Ordner exportieren.

  16. Cona 31. Oktober 2016 um 19:26 #

    Hallo Tina
    Ich hab ein großes Problem. Ein großer Teil meiner Fotos sind nicht mehr da. Hatte diese im Juli noch auf meinem Mac Book /Time Capsule.
    Habe sie alle im Foto gehabt. Nun nach meinem Umzug ist urplötzlich von einem seltsamen Datum mai 2015 bis und mit heute die Fotos weg! Von 2002 bis mai 2015 ist noch alles da. Backup nicht möglich auch in Masters nur bis zu mai 2015. repair Programm heruntergeladen kein Erfolg:-( was kann ich noch probieren

    • Redaktion
      Tina 1. November 2016 um 9:53 #

      Hallo,
      schade, dass ich nicht hellsehen kann, das kann ich dir nämlich leider so auch nicht beantworten.
      Hast du Bilder evtl. noch in iCloud und kannst sie darüber finden? Time Machine Backup? Hattest du evtl. eine zweite Mediathek angelegt? In der Fotos Mediathek im Bilder Ordner auch nichts zu finden? Kein Jahresordner? (Siehe Anleitung in diesem Artikel) Hattest du deine Mediathek evtl. auf ein externes Medium verschoben? Weißt du noch die Namen der Bilder, mal über Spotlight versucht, eines davon zu finden?
      Sehr merkwürdig und vor allem ärgerlich, wenn Fotos verschwinden.

      • Cona 1. November 2016 um 13:25 #

        Danke für deine rasche Antwort.
        Leider hatte ich keine Erfolg:-(
        Und ab jetzt speichere ich die Fotos in der cloud!
        hab zum Glück deine ganzen Tipps gefunden und so einiges gelernt. Dankeschön
        Lg

  17. Alex 10. November 2016 um 3:54 #

    Hallo Tina 🙂
    Ich bekomme in 4 Wochen meinen ersten Mac, ziehe von Win um. Ich bringe ca. 75.000 Bilder mit. Eigentlich, wenn ich das hier alles lese, möchte ich auf die Foto App / Mediathek verzichten. Meine Bilder sind in einer übersichtlichen Ordnerstruktur gelagert die ich auch beibehalten und fortführen möchte.
    Für mich stellt sich jetzt die Frage wie oder wo werde ich die Fotos auf dem MBP speichern. Extern will ich nicht mehr da ich immer alles dabei haben möchte.
    Ich hatte mir einfach gedacht auf den schreibtsch einen Überordner Bilder zu erstellen und dann die 75K Bilder mitsamt der Ordnerstrucktur hier hinein zu verschieben. Macht das sin? Welche Nachteile könnte das haben bzw. Kollidiere das so dann trotzdem mit der Foto App?

    Wie verhält es sich mit zukünftigen Bildern die ich zB mit dem iPhone Aufnehme. Soll ich die direkt mit iCloud synchronisieren und dann auf dem MBP in meine Ordnerstruktur umlagern (verschieben)?
    Ich freue mich auf deine Meinung
    Grüße
    Alex

    • Redaktion
      Tina 10. November 2016 um 9:33 #

      Hallo Alex,
      75.000 Bilder würde ich auf keinen Fall auf dem Schreibtisch speichern. Im Finder befindet sich standardmäßig ein vorangelegter Ordner „Bilder“. Dort kannst du unabhängig von der Fotos App deine Bilder ablegen und in Unterordnern strukturieren. Um schneller auf die Bilder zuzugreifen, kannst du auf dem Schreibtisch einen Alias (Verknüpfung) zu deinen Bildern erstellen:
      http://www.appletutorials.de/windows-mac/wie-man-unter-mac-os-x-eine-datei-verknuepfung-erstellt.html

      Wenn du neue Fotos aufs Macbook bekommen willst ohne die Synchronisation über Fotos, dann empfehle ich dir die vorinstallierte App „Digitale Bilder“. Dort kannst du einstellen, wo die Bilder hin sollen:
      http://www.appletutorials.de/ifotografie/bilder-import-vom-iphone-oder-ipad.html

      Ob du iCloud nutzt, kann ich dir nicht sagen, das hängt ja auch davon ab, wieviel Speicherplatz du in iCloud hast, was du wie machen willst etc.

      Grüße
      Tina

  18. Selina 16. November 2016 um 16:20 #

    hallo Tina

    Ich habe eine Fragen. Ich habe mir kürzlich ein neues Macbook pro gekauft. Da ich vorher NUR mit Windows gearbeitet habe, ist dies total neu für mich.
    Ich möchte nun gerne alle Bilder, die ich vom alten Laptop auf einen USB Stick kopiert habe, mit diesem Stick auf das Macbook laden.
    Wie ist der beste Weg? Was bringt es mir wenn ich die Bilder in „Fotos“ importiere?
    Ausserdem habe ich kein „Bilder“ Ordner im Finder. Muss ich diesen selber auf dem Schreibtisch erstellen?

    Danke für deine Antwort.

    Liebe Grüsse 🙂

    • Selina 16. November 2016 um 16:22 #

      Ach ja – das Hauptproblem ist vor allem – dass ich kein „Bilder“ Ordner im Finder habe…

    • Redaktion
      Tina 16. November 2016 um 17:34 #

      Hallo,
      du hast mit Sicherheit einen Bilder Ordner, vermutlich wird er dir nicht angezeigt. Öffne bitte den Finder und gehe in der Menüleiste auf „Finder“ und dann auf „Einstellungen“. Im Reiter „Seitenleiste“ dann per Häkchen festlegen, was in der Seitenleiste des Finders eingeblendet werden soll.
      Ob du die Fotos App nutzt, schwer etwas zu empfehlen. Es kommt darauf an, was du mit den Bildern machen möchtest bzw. ob Bilder via iCloud synchronisiert werden sollen etc. Die Fotos App verstehen viele von der Logik her anfangs nicht. Vielleicht ist es als Anfänger einfacher, die Bilder in den Finder zu schieben, importieren in Fotos kannst du sie ja später noch.
      Um dir Bilder anzuschauen und evtl. kleine Veränderungen vorzunehmen, dazu gibt es die Vorschau App, die auf jedem Mac vorinstalliert ist, vielleicht versuchst du es damit erst einmal. Zum Theme Bilder findest du hier verschiedene Anfängertutorials:
      http://www.appletutorials.de/bilder-am-mac

      viel Erfolg
      Tina

  19. Stefan Reichert 4. Dezember 2016 um 19:09 #

    Hallo Tina, ich habe meine Fotos von meinem iPhone 6s über die Foto App auf meinen Mac verschoben. Nun habe ich verschiedene thematische Alben erzeugt und die Bilder darin abgelegt (ähnlich wie bei iPhoto). Als letzten Schritt möchte ich die Alben nun exportieren und zwar so, dass die Albennamen die Foldernamen ergeben. Die Fotos sollen die Originalqualität behalten. Wie ist das möglich? Weisst Du Rat?

    Danke
    Stefan

    • Redaktion
      Tina 5. Dezember 2016 um 13:58 #

      Hallo,

      wenn du in Fotos auf „Ablage“ und „exportieren“ gehst, siehst du eigentlich welche Möglichkeiten zur Voreinstellung du hast und dass du die Bilder auch im Original exportieren kannst. Alles andere müsstest du anschließend manuell ändern.

      • Stefan Reichert 11. Dezember 2016 um 19:42 #

        Danke Tina, das hatte ich befürchtet. Es gibt offensichtlich keine solche Funktion wie sie bei iPhoto möglich war. Das heisst viel manuelle Arbeit für mich. Ich finde das sehr ärgerlich. Keine Ahnung, warum Apple hier so kompliziert ist.

  20. Gandalf-Merlin 5. Dezember 2016 um 9:04 #

    Hallo Tina,
    gibt es irgendeinen Grund die Fotos in meinem Download Ordner (oder Schreibtisch, etc.) zu behalten, nachdem ich diese aus dem Ordner in die Foto Mediathek importiert habe? Sie nehmen doch eigentlich nur unnötig doppelten Speicherplatz weg, oder?
    Danke für Deine Hilfe!
    Gruß
    GM

    • Redaktion
      Tina 5. Dezember 2016 um 13:55 #

      Hallo,
      nein dazu gibt es eigentlich keinen Grund. Wenn dir eine Bilder besonders wichtig sind, würde ich sie eher nochmal extern speichern.

  21. Kristian 26. Dezember 2016 um 18:18 #

    Hallo Tina,

    nach einem Update auf Sierra 10.12.1. zu 10.12.2 stelle ich fest, dass in Fotos nur doch Bilder vorhanden sind, die älter als 2012 sind. Alles Neuere, auch Diashows, sind auf einmal weg und ich kann sie nirgendwo auf der festplatte finden. Die Fotos sind zwar bis auf wenige Ausnahmen auf Time Mashine (ich hoffe jedenfalls, dass das vom Backup miterfasst wird)und meinem iphone gesichert , allerdings unbearbeitet und ohne Diashows. Deshalb würde ich eine Wiederherstellung gerne vermeiden. Hast Du noch eine Idee?

  22. Kristian 26. Dezember 2016 um 18:33 #

    UPDATE: Ich kann die Fotos auch in Time Mashine nicht finden. Dort ist nur der Ordner iphoto library vorhanden, aber nichts, wo Bilder seit dem Update auf die Fotos App abgespeichert sind. Auch keine „Fotos Mediathek“

    • Redaktion
      Tina 27. Dezember 2016 um 9:39 #

      Was findest du denn im Finder? Ist dort wie oben im Artikel beschrieben die Fotos Mediathek zu sehen bzw. hat sie Inhalt? Bist du sicher, dass es einen direkten Zusammenhang mit dem Update auf Sierra hat? Hattest du mehrere Mediatheken? Hattest du die Mediathek evtl. extern verschoben? Leider kann ich aus der Ferne da keine konkrete Antwort geben, was genau die Ursache sein könnte.

      • Kristian 27. Dezember 2016 um 18:40 #

        Nein ich habe nur etwas verändert und auch nichts extern abgespeichert. Ich weiß aber nicht ob es einen direkten Zusammenhang mit dem Update bin da ich auch in den Backups von time Maschine vergeblich suche. Es war lediglich die alte iphotos Mediathek vorhanden. die klickten ich dann an und Fotos importierte diese, wie beim erstmaligen Starten der App. Und alle neueren Bilder waren nicht mehr da. Eine „Fotos Mediathek“ gibt es jetzt nur mit diesen alten Bildern, sie wurde von der App neu erstellt.

      • Kristian 27. Dezember 2016 um 22:21 #

        Hallo Tina,

        ich weiss nicht, ob es einen Zusammenhang mit dem Update gibt. Es begann damit, dass ich die Dateien der neueren Fotos gesucht habe. Unter Bilder fand ich aber nur die iphoto Library, auf die ich nichts ahnend geklickt habe. Sodann öffnete sich die App und importierte die Bilder. Es war wie nach einer Neuinstallation, ich wurde auch gefragt, ob ich ein paar erste Schritte erklärt bekommen wolle. Und dann viel mir auf, dass in der App selbst nur noch Fotos auf der alten iphoto library vorhanden waren.
        Sierra hatte ich schon vorher, es war ein Update von .1 auf .2
        Mehrere Mediatheken hatte ich nicht. Und selbst bei ganz alten Backups (1 Jahr) ist nur die alte iphoto library mit Änderungsdatum 2012 vorhanden.
        Es scheint also wirklich ein Problem mit dem Spiecherort zu geben.Aber auch extern habe ich nichts verschoben und icloud nutze ich für Bilder nicht.

        Danke und viele Grüße

  23. Kristian 27. Dezember 2016 um 22:35 #

    Jetzt habe ich tatsächlich selbst die Lösung gefunden, und zwar folgedermaßen:

    Es gibt zwei Fotos Libraries, eine auf meinem Benutzer Accout und eine auf dem Account meiner Freundin. Und in Letztere hat die App die Dateien gespeichert. In dem Moment, in dem ich meine alte iphoto library geöffnet habe hat sich die App mit diesemm Speicherort verbunden und nicht mehr mit der eigentlichen, aktuellen library. Wenn man im Finder danach sucht (mit „photos library“, nicht mit „fotos library“) findet man beide. Und sobald man die auf dem anderen Benutzer Account anklickt ist wieder alles beim Alten. Es verstehe wer will.

  24. Stefan 4. Januar 2017 um 10:24 #

    Hallo Tina,

    ich habe mal eine Frage. Auf meinem Mac sind alle meine Bilder gespeichert, finde ich dort auch. Alles kein Problem. ABER!!! Dort sind nur die Bilder bis Ende August 2016 vorhanden. Die neueren Bilder nicht mehr. Im Programm „Fotos“ sehe ich auch nur die Bilder bis Ende August, alle anderen danach werden nicht mehr angezeigt. In meiner Cloud sind sie allerdings vorhanden. Ich habe also Zugriff darauf, allerdings halt nicht mehr über meinen Rechner. Woran kann das liegen? In dem Apple Zusatzprogramm „Digitale Bilder“ werden gar keine Bilder mehr angezeigt….

    Kennst Du die Lösung des Problems?

    Vielen Dank für Deine Hilfe,

    Stefan

  25. Silvia 28. Januar 2017 um 23:03 #

    Wo werden die bearbeiteten Bilder gespeichert. -Diese möchte ich ja auch sichern.
    Danke – und sorry, habe die Frage vorhin beim falschen Thema eingeschrieben.

    • Redaktion
      Tina 29. Januar 2017 um 11:40 #

      Hallo,
      siehe oben, und du findest sie natürlich immer in der Fotos App und auf allen anderen Geräten, mit denen du evtl. synchronisierst. Zur Sicherheit am besten immer ein Time Machine Backup machen und wenn du bearbeitete Fotos extra an einem anderen Ort als in Fotos ablegen möchtest, kannst du sie natürlich auch extra noch übers Ablagemenü exportieren, zum Beispiel in den Bilder Ordner im Finder.

  26. Bastian 1. Februar 2017 um 20:52 #

    Hallo, ich weiß zwar, wie ich die Bilder finde, weiß aber nicht, wie ich ein Bild auswählen kann, um es zum Beispiel in einem Forum zu teilen, auf Facebook hochzuladen oder auch als Anzeigenbild für Ebay oder Ebay Kleinanzeigen.

    Ich google und google und finde nichts passend. Ich drehe noch durch!

    Können Sie mir bei der Lösung des Problems helfen?

    • Redaktion
      Tina 2. Februar 2017 um 9:40 #

      Hallo,
      Fotos teilen kannst du direkt in der Fotos App. Dazu einfach das Foto markieren und oberhalb in der Symbolleiste auf den Button mit dem Quadrat und dem Pfeil nach oben klicken.

      • Bastian 2. Februar 2017 um 11:10 #

        Vielen Dank für die schnelle Antwort.

        Wie funktioniert das denn, wenn ich in einen spezifischen Beitrag in einem Forum ein Bild einfügen möchte? Funktioniert das auch auf die Weise?

        • Redaktion
          Tina 5. Februar 2017 um 22:09 #

          Das entsprechende Bild kann man auch ganz schnell über das Ablage-Menü exportieren und dann aus dem Finder einfügen.

  27. Stefan 5. Februar 2017 um 18:30 #

    Hallo Tina! Wie ist das denn, wenn ich die Fotos in der Cloud speichern lasse. Kann ich sie dann dennoch auf diesem Weg sichern?

    • Redaktion
      Tina 5. Februar 2017 um 22:10 #

      Hallo,
      das kommt darauf an, wie du deine Bilder synchronisierst. Schau mal was in den Einstellungen von Fotos unter „iCloud“ bei dir eingestellt ist.

  28. Dierk 1. März 2017 um 8:52 #

    Klasse – vielen Dank!
    Darüber bin ich fast verzweifelt.

    LG Dierk

  29. Joachim 4. März 2017 um 7:56 #

    Hallo Tina,

    Eine sehr gute Erklärung.
    Ich bin erst seit kurzem Auf Mac umgestiegen und es fällt mir schwer zu begreifen wie die Fotos sortiert sind.
    Es gibt sicher tausende Erklärungen im Netz, die richtige habe ich noch nicht gefunden.

    Beste Grüsse nach Malta

    Joachim

  30. Siegi R. 12. März 2017 um 14:18 #

    Hy Tina,

    danke für die tollen Anleitungen!
    Bei mir funktioniert das leider nicht!
    Das Fenster bleibt offen beim Kopieren etc., aber es passiert rein gar nichts!
    Es wird angezeigt, „Bewegen nach…..“, aber nix passiert.

    Was könnte ich falsch machen bzw. woran könnte es liegen‽

    Danke und Gruß, Siegi

    • Redaktion
      Tina 12. März 2017 um 16:53 #

      Keine Ahnung, schwer aus der Ferne zu beantworten. Wohin willst du denn kopieren und welchen Umfang haben die Dateien? Vielleicht kommst du so der Sache auf die Spur.

  31. Michael Ludovisy 28. März 2017 um 14:04 #

    Wie kommt Apple überhaupt auf die Idee meine Fotos ungefragt in immer neuen Alben abzulegen (Personen, Orte Selfies, Serien, Andenken, iPhoto-Ereignisse und andere)?
    Geht es hier darum den Cloud-Speicher zu füllen? Ich bin jedenfalls nicht damit einverstanden, das ich alle Augenblicke meine Photos in anderen „Zusammensetzungen“ erhalte. Muss ich wirklich erst wieder zu Windows wechseln um vor solchen Belästigungen geschützt zu sein .
    Mit freundlichen Grüßen
    M. Ludovisy

  32. Martin B. 14. April 2017 um 20:40 #

    Hallo,

    kannst Du mir verraten…

    – wo die Fotos App duplizierte (und bearbeitete) Bilder speichert? In dem Masters-Ordner sehe ich sie jedenfalls nicht. Irgendwo müssen sie doch im Finder angezeigt werden?

    – ob ich über den Finder bzw. den Masters-Ordner gehen kann, wenn ich Bilder löschen möchte. Das habe ich eben versucht, jedoch wurden die Bilder nach dem Löschen in Fotos weiterhin angezeigt. Merkwürdig.

    Vielen Dank, viele Grüße und frohe Ostern!
    Martin

    • Redaktion
      Tina 15. April 2017 um 12:42 #

      Im Master Ordner findest du die Originalbilder und dort sollte man auch besser nichts löschen, sondern in der Fotos App selber.
      Bearbeitete Bilder kannst du extra sichern, indem du z.B. innerhalb von Fotos die Export-Funktion nutzt.

  33. Tanja 19. September 2017 um 13:06 #

    Hallo, ich würde gern meine gesamten Bilder auf einer externen Festplatte speichern, aber ich finde im Finder den Ordner Bilder nicht.
    Wie komme ich da dran?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Video Tutorial: Wo finde ich die Fotos Mediathek auf meinem Mac? - 13. März 2016

    […] Video Tutorial hier als Artikel lesen […]