iTunes: Welche Vorteile bietet die universelle Multimedia-Verwaltungssoftware?

Seit 2001 ist die universell einsetzbare Verwaltungssoftware des US-Unternehmens Apple bereits auf dem Markt. Das Programm wird weltweit zum Abspielen, Kaufen, Organisieren, Brennen und Konvertieren von Musik, Filmen, Hörbüchern und Podcasts genutzt.

Musikhören, streamen und CDs brennen

Mit iTunes können Inhalte angeschlossener Geräte wie iPads, iPods und iPhones verwaltet werden. Außerdem ermöglicht die Software das Hören, Sortieren, Ordnen und Gruppieren von Musik über ein bestimmtes Netzwerk via Bonjour. Darüber hinaus kann gestreamt, CDs auf Festplatten überspielt sowie Musik-CDs oder DVDs gebrannt und Cover ausgedruckt werden. Die iTunes-Software unterstützt auch QuickTime-Videos. Podcasts zu abonnieren und zu verwalten ist ab Version 4.9 ebenfalls möglich. Für diese Anwendungen verfügt das System über eine spezielle Musikbibliothek, in der Musikdateien verschiedenster Formate mithilfe von Metainformationen hinterlegt werden. Die Dateien können anschließend nach einem bestimmten System sortiert, gefiltert und verwaltet werden. Zu den besonderen Eigenschaften von iTunes zählen die intelligenten Wiedergabelisten. Eine intelligente Wiedergabeliste kann durch das Definieren genauer Kriterien ähnlich einer Datenbankabfrage erstellt werden. Das bei Anwendern beliebteste Feature von iTunes ist die Echtzeit-Suche, da Suchresultate schon bei der Eingabe angezeigt werden. Im vergangenen Jahr kam es zur bereits während der Entwicklerkonferenz Build 2017 angekündigten Veröffentlichung von iTunes im Store von Microsoft. Von der iTunes-Verfügbarkeit profitieren auch die Nutzer von Windows-10-S, die bislang ausschließlich Apps aus dem Windows-Store installieren konnten und seitdem auch iTunes auf ihren Rechnern nutzen können. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang die neue Variante von iTunes. Wenn iTunes über den Microsoft-Store auf dem Computer mit Windows-10-Betriebssystem installiert wird, steht lediglich iTunes zur Verfügung. Bei der Desktop-Variante werden hingegen weitere Extra- und Dienst-Programme installiert. Wie bei allen Apps erfolgt die Aktualisierung von iTunes über die entsprechende Microsoft-Store-Update-Funktion. Um Inhalte im iTunes-Store zu erwerben, wird ein entsprechendes Guthaben benötigt. Die iTunes Karte sollte deshalb rechtzeitig aufgeladen werden. App Store und iTunes Geschenkkarten können online erworben werden. Nachdem die Höhe des Guthabens ausgewählt und der Bezahlvorgang abgeschlossen wurde, kann der iTunes Code im iTunes Store eingelöst werden. Einlösbar ist die iTunes Karte für Apps, Musik, Filme, Spiele und iCloud. iTunes ist mittlerweile eine der am meisten verwendeten Softwares. Bereits im Februar 2010 wurden mehr als zehn Milliarden Musikstücke mit diesem System heruntergeladen.

Umfangreiche Netzwerkdienste für iTunes

Für die korrekte Funktion von iTunes werden einige Hintergrunddienste benötigt. Diese werden von iTunes während der Installation automatisch im Hintergrund installiert. Sie sind auch dann aktiv, wenn iTunes bereits geschlossen wurde. Zu den wichtigsten Programmen zählen neben dem Apple-Application-Support, der für die reibungslose Zusammenarbeit aller Apple-Dienste verantwortlich ist, auch der für die Kommunikation mit iPads, iPods und iPhones zuständige Apple-Mobile-Device-Dienst. Außerdem gehören das Apple-Software Update, das die Software ständig aktualisiert sowie die für die Netzwerkkommunikation von iTunes wichtigen Systeme Bonjour und mDNS Responder zu den weiteren Hintergrundprogrammen. Weitere iTunes-Funktionen wie AirPlay oder iTunes Homesharing werden ebenfalls durch die Netzwerkdienste bereitgestellt. Auf den iTunes-Diensten bauen weitere Apple-Programme auf, beispielsweise das iPhone Configuration Utility. Folgende Audioformate werden momentan von iTunes unterstützt: AAC (mit und ohne VBR), MP3 mit CBR, VBR, AIFF, Apple Lossless, TCA und WAV.

iTunes: Welche Vorteile bietet die universelle Multimedia-Verwaltungssoftware?
3.8 (76%) 20 Bewertungen

Redaktion

Über Redaktion

Hallo, wir sind die appletutorials.de-Redaktion und ich haben Spaß daran, unser Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Bei Fragen oder Anregungen schreibt uns gerne eine Mail.
Kommentarfunktion ist geschlossen.