Aufgepasst: So gut eignen sich die Apple-Produkte zum Spielen

iPhones – mittlerweile die perfekten Begleiter für Pokerspieler.

Online-Casinos und Pokerräume haben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Dabei wird nicht nur am PC gespielt, sondern gerne auch auf mobilen Geräten wie iPhones und iPads, die man immer mit dabeihaben kann. Spielvarianten mit schnellen Runden ermöglichen es, bei kurzen Pausen oder Wartezeiten seine Fähigkeiten im Pokerspiel zu trainieren und mit etwas Glück einen Sieg abzustauben. Obwohl Android bei der App-Auswahl manchmal doch die Nase vorne hat, gibt es für Pokerspieler mittlerweile schon viele Optionen, um mit dem iPhone, iPad und Co. seinem liebsten Hobby zu frönen. Wie das am besten funktioniert, erfahrt ihr bei uns!

Mobile Poker – Ein Trend setzt sich durch

Hochwertige Smartphones sind bereits für viel mehr als reines Surfen und Telefonieren einsatzbereit. Dank der hochauflösenden Bildschirme und schnellen Prozessoren können komplexe Spiele darauf problemlos abgespielt werden. Das ist besonders für Pokerfreunde erfreulich, denn die Online-Spiele werden grafisch immer aufwendiger gestaltet und erfordern damit eine höhere Rechenleistung. Für Apple-Produkte ist das natürlich überhaupt kein Problem. Das Spielen am Smartphone hat viele Vorteile. Das kleine Gerät ist überall mit dabei und kann daher jederzeit verwendet werden. Warten auf den Zug? Diese Momente müssen nicht mehr langweilig sein, denn eine schnelle Runde Poker kann man auch zwischendurch starten. Die Steuerung am Touchscreen ist für Kartenspiele wie gemacht. Die Karten lassen sich mit Drag-and-Drop problemlos verschieben und durch Klicken aufdecken, ansonsten müssen nur Einsätze getätigt werden. Spiele, bei denen schnelle Reaktionen und haarscharfe Manöver erforderlich sind, können auf dem kleinen Display frustrierend sein. Bei Kartenspielen ist das jedoch ganz anders, denn hier fallen Zeitdruck und Präzision einfach weg. Stattdessen dreht sich alles um die Strategie im eigenen Kopf. Da sich Poker für mobile Geräte besonders gut anbietet, haben viele Online-Casinos mittlerweile eigene Apps entwickelt, mit denen das Spielen noch einfacher wird. Und nicht nur das. Die 888 Casino App bietet beispielsweise zahlreiche verschiedene Spiele für das iPhone und iPad an. In der App können sich Spieler zwischen Cash Games, Sit & Go-Wettkämpfen oder angekündigten Turnieren entscheiden, bei denen man sich im Vorhinein anmelden muss. Unter den Spielen findet man tolle Spielvarianten, wie Texas Hold’em oder Snap Poker. Sogar große Wettkämpfe, in denen man gegen echte Online-Poker-Profis antreten darf, können auf dem iPhone ausgetragen werden.

In Online-Casinos findet man eine große Auswahl an verschiedenen Pokervarianten.

Für jedes Spiel die passende App

Der App Store von Apple hat mittlerweile in vielen Bereichen aufgeholt und kann immer mehr mit dem Google Play Store mithalten. Da für Apple keine Apps von externen Entwicklern, die nicht im App Store angeboten werden, verwendet werden können, schienen andere Gerätehersteller für Pokerspieler eine lange Zeit attraktiver. Natürlich hat das strikte Überprüfen der Apps aber auch viele positive Seiten, wie z. B. die Sicherheit der User und das Aufräumen zahlreicher App-Clones. Heute ist es außerdem ganz und gar nicht mehr karg in der Pokerlandschaft, denn die meisten großen Online-Casinos bieten mittlerweile Apps für iPhones und iPads an, die offiziell vom App Store geprüft und verifiziert wurden. Das hat einen großen Vorteil für das Tech-Unternehmen. Während Apple-Produkte in vielen Bereichen immer schon die Nase vorne hatten, z. B. bei der Qualität der Kamera und ihren verschiedenen Bildmodi oder der hochwertigen Verarbeitung der Technologie, waren die Spieleangebote oftmals ein Manko. Echte Pokerspieler konnten darüber nicht hinwegsehen, denn das geliebte Hobby wollte man schließlich auf dem Smartphone spielen können. Dazu eignet sich das Kartenspiel einfach perfekt für den kleinen Bildschirm und lässt sich wunderbar mit den Daumen steuern. Die Barriere musste aus dem Weg geräumt werden und das hat man gut gemeistert. Jetzt findet man im App Store einerseits zahlreiche Kartenspiele, darunter Poker und Blackjack, die man ohne Geldeinsatz spielen kann, andererseits auch Apps der großen Online-Casinoanbieter, bei denen Echtgeld eingesetzt wird. Und natürlich kann auch im Browser gespielt werden.

App vs. Browsergame: Lohnt sich der Download?

Es muss nicht immer eine App sein, so viel steht fest. Mobile Browser sind mittlerweile ebenfalls sehr ausgeklügelt gestaltet und viele Websites im Netz verfügen über mobile Versionen, die meist ein wenig abgespeckt wurden. Statt alle Details auf dem großen Bildschirm angezeigt zu bekommen, sieht man nur das Wichtigste und kann sich schnell und unkompliziert durch die Website manövrieren. Das gilt natürlich auch für Online-Casinos, die oftmals optimierte Seiten für mobile Browser anbieten – selbst wenn sie zusätzlich eine App zur Verfügung stellen. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Wer noch auf der Suche nach seiner Lieblingsplattform ist, kann sich erst einmal für ein paar Runden im Browser entscheiden. Dazu ist nur eine flotte Anmeldung nötig und schon geht es los mit dem Spaß. Einige Spieler möchten bei verschiedenen Anbietern an Turnieren teilnehmen und dabei nicht den gesamten Speicherplatz auf dem iPhone belegen. Das Spielen im mobilen Browser eignet sich hier besonders. Natürlich ist der Browser ebenfalls praktisch, wenn man einmal auf einem fremden Gerät spielen möchte – dabei sollte man nur das Abmelden nicht vergessen! Wer seinen Platz in einem Online-Casino bereits gefunden hat und weiß, dass er sein Hobby vor allem hier ausleben möchte, der ist mit einer App bestens beraten. Hier muss man sich nicht immer wieder einloggen, sondern kann gleich nach dem Öffnen loslegen. Die Auswahl der Spiele ist in den meisten Fällen gleich, da diese sowohl im mobilen Browser als auch in der App optimiert wurden. Für absolute Sicherheit bei den Ein- und Auszahlungen wird ebenfalls bei beiden Möglichkeiten gesorgt. Große Unterschiede gibt es im Endeffekt nicht, doch man kann sagen: Wer gerne und oft spielt, kann sich mit der App einige Schritte ersparen, für Gelegenheitsspieler, die ihren iPhone- oder iPad-Speicher für andere Apps freihalten möchten, reicht natürlich das Spiel im mobilen Browser.

Apple ist im Bereich von Online-Poker mittlerweile bestens aufgestellt. Es gibt zahlreiche Apps für iPhones und iPads, in denen Turniere in Texas Hold’em, Omaha Hi/Lo und Co. abgehalten werden. Jeder, der Lust hat, kann sich einen Account erstellen und direkt einsteigen. Und sogar große Wettkämpfe mit der Elite des Online-Pokers sind mittlerweile am Smartphone möglich. Apple hat also wirklich ein Ass im Ärmel.

Artikel bewerten

Redaktion

Über Redaktion

Hallo, wir sind die appletutorials.de-Redaktion und haben Spaß daran, unser Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Bei Fragen oder Anregungen schreibt uns gerne eine Mail.

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

Kommentarfunktion ist geschlossen.