Formatierte Festplatte wiederherstellen

Die Wiederherstellung einer formatierten Festplatte ist mit Einsatz spezieller Software möglich und erfordert kein hohes Fachwissen. In ein paar Schritten ist das Speichermedium wiederhergestellt und ein Zugriff auf die dort gespeicherten Daten wieder möglich.

Eine Festplatten-Formatierung ist in manchen Fällen erforderlich, doch bei diesem Vorgang droht der unbeabsichtigte Verlust von Bildern, Dateien oder Ordnern. Der Datenverlust ist vor allem dann verheerend, wenn kein Backup auf ein externes Speichermedium erfolgt sein sollte. Versehentliches Formatieren einer Festplatte kann auch zum Verlust wichtiger Daten führen. In beiden Fällen hilft eine Datenwiederherstellung und wie sie funktioniert, können sie in unserem Artikel nachlesen. So könnt ihr dann kinderleicht, eine formatierte Festplatte wiederherstellen.

Wie werden formatierte Festplatten wiederhergestellt?

Wenn eine Festplatte formatiert wird, sind die Daten nach wie vor vorhanden, weil ein Speicherplatz gebildet und Pfade gelöscht wurden. Die Dateien lassen sich dank dieses Faktums wiederfinden und wiederherstellen. Vergleichbar mit einem Freizeitpark, wo alle Wegweiser und Gehwege entfernt wurden, während die Fahrgeschäfte noch existieren. Nur weiß keiner den Weg dahin.

Bei einer irrtümlichen Formatierung besteht die Option die verlorenen Daten wiederherzustellen. Vor der Wiederherstellung sollten Schreibvorgänge vermieden werden, da hierbei eine Überschreibung alter Daten erfolgt und die Datenwiederherstellung erschwert. Diese Regel gilt auch für externe Festplatten.

Zur Rettung der Daten wird die Festplatte an einen PC angeschlossen und mit einer kostenlosen Datenrettungssoftware wie dem EaseUs Data Recovery Wizard der Datenträger durchsucht. Der Suchvorgang nimmt einige Stunden und wenn die Festplatte eine sehr hohe Kapazität hatte sogar Tage in Anspruch. Die geretteten Daten müssen auf einem ausreichend großen Speichermedium gespeichert werden.

Sollte es sich um einen USB-Stick handeln, könnt ihr auch einfach eine „Datenrettung USB-Stick“ im Programm auswählen, und dort ebenfalls die Daten wiederherzustellen.

Manuell sortieren

Nach der Datenwiederherstellung ist eine manuelle Sortierung erforderlich, denn es darunter sind auch Daten die schon im Papierkorb gelöscht wurden. Die Windows-Funktion “Erstellt am” und “Geändert am” hilft dabei eine bessere Übersicht zu den Daten zu erhalten. Fehlen dennoch wichtige Daten, kann das Suchen überschriebener Daten helfen und ist meist eine kostenpflichtige Dienstleistung.

Im Extremfall kann ein Fachmann für die Wiederherstellung beauftragt werden und kostet je nach Elektrofachgeschäft mindestens 60 Euro. Aber, die EaseUS Datenrettungssoftware hat es einfach drauf. Deshalb kann es manchmal eine sinnvolle Investition sein.

Wer seine Festplatte formatiert hat, muss nicht verzweifeln, da es Wege gibt die Daten, die verloren gegangen sind wieder ans Tageslicht zu holen. Eine Datenwiederherstellung dauert zwar Stunden bis Tage, doch diese Zeit sollte eingeplant werden, um auf seine gelöschten Dokumente, Bilder oder Videos aus Jahren wieder erfolgreich zugreifen zu können.

Formatierte Festplatte wiederherstellen
4.11 (82.11%) 19 Bewertungen

Redaktion

Über Redaktion

Hallo, wir sind die appletutorials.de-Redaktion und haben Spaß daran, unser Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Bei Fragen oder Anregungen schreibt uns gerne eine Mail.

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

Kommentarfunktion ist geschlossen.