ANZEIGE: Home » Magazin » Umsteiger-Guide: So benutzt man die neuen Funktionen am iPhone 12

Umsteiger-Guide: So benutzt man die neuen Funktionen am iPhone 12

iPhone 12 und 12 Pro sind da und mit den neuen Modellen auch eine ganze Reihe an neuen Funktionen. Für Android-Umsteiger aber auch für bisherige Besitzer des iPhone 8 oder älteren Modellen bedeutet das einen großen Umstieg. Wir zeigen, wie Nutzer die neuen Funktionen bei Kamera, 5G und MagSafe verwenden können.

Nachtmodus und Selfie-Portraits

Fotobearbeitung auf dem iPhone und dem iPad ist schon seit Jahren gang und gäbe. Das neue Kamerasystem im iPhone 12 lässt jetzt bis zu 27 Prozent mehr Licht ein als das Vorgängermodell und die Weitwinkelkamera weist zum ersten Mal eine Bauweise mit sieben Linsen auf. Besonders hervorzuheben beim iPhone 12 und 12 Pro sind der Nachtmodus und der Selfie-Portrait-Modus. Der Nachtmodus aktiviert sich automatisch, wenn die Kamera des iPhones erkennt, dass die Umgebung dunkel ist. Den aktivierten Nachtmodus können Nutzer daran erkennen, dass in der Kamera-App am linken oberen Bildschirmrand ein rundes, gelb hinterlegtes Symbol angezeigt wird. Dieses zeigt zudem die Belichtungszeit an, die meist zwischen einer und drei Sekunden liegt. Da der Nachtmodus automatisch aktiviert wird, müssen Nutzer hier lediglich den Auslöser betätigen – oder per Tipp auf das gelbe Symbol in den normalen Modus umschalten. Wichtig: Die Motive vor der Linse sollten sich während der Belichtungszeit nicht bewegen; denn sonst verschwimmt das Bild.

Auch neu sind Selfie-Portraits. Diese funktionieren genau so wie die Portraits mit der Rückkamera auch: Die Nutzer müssen lediglich die Frontkamera auswählen, auf „Portrait“ tippen und ein Bild aufnehmen. Später kann in der „Fotos“ App noch ausgewählt werden, welche Art von Filter – zum Beispiel natürliches Licht oder Studio-Licht Mono – auf das Portrait angewandt werden soll. Insgesamt sind die neuen Kamerafunktionen überzeugend und werden gerade Nutzer älterer Modelle begeistern.

MagSafe

MagSafe ist Apples neue magnetische Ladefunktion. Um das Feature zu nutzen, müssen Anwender Apples MagSafe Wireless Charger über die Webseite des Anbieters erwerben – in der Box enthalten ist das kabellose Ladegerät leider nicht. Das Aufladen selbst ist simpel: MagSafe funktioniert per Magnet, das runde Ladeteil muss also einfach an den Rücken des iPhones gehalten werden und hält dann von selbst. Auch magnetische Handyhalterungen fürs Auto und automatisch haftende Cases gibt es inzwischen. Möglich wird das Ganze durch einen Magnetring im Inneren des iPhones. In Zukunft könnte MagSafe ein spannendes Thema werden.

5G Mobilfunk

Das schnellere Mobilfunknetz ist eines der größten Features im iPhone 12. So kann 5G das Erlebnis beim Filmstreaming von unterwegs aus deutlich verbessern. Wer zum Beispiel einen Netflix oder Amazon Video Account besitzt oder auf Apples hauseigene TV+ App schwört, wird dank 5G auch im Café, im Zug oder in der Pause während der Universität Filme und Serien in hoher Qualität genießen können.

Weltenbummler werden dank 5G ebenfalls Vorteile haben: So erlaubt Apple auf den neuen iPhone-Modellen sogar, ganze Betriebssystem-Updates per Mobilfunk zu laden und so das iPhone auch während Reisen ohne gutes WLAN immer auf den neuesten Stand zu bringen.

Wer von unterwegs aus spielt, kann dank 5G mit geringeren Latenzzeiten und schnelleren Downloads rechnen. Das gilt nicht nur für klassische Games, wie Apple sie zum Beispiel in seinem Apple Arcade Service anbietet, sondern auch für Unterhaltungsmöglichkeiten wie Online-Slotmaschinen. Diese sind kostenlos und decken inzwischen beinahe alle vorstellbaren Themenbereiche ab auf dem iPhone 12 noch problemloser zu genießen sein. So kommt es nie zu ungewollten Wartezeiten während des Spiels.

Und zuletzt ist 5G auch wichtig für alle User, die wirklich professionelle Arbeit verrichten: Beispielsweise können die Originaldateien einer 4K-Filmaufnahme dank 5G blitzschnell in die Cloud hochgeladen und so gesichert werden. Ebenso ist es mit hochauflösenden Bildern von professionellen Fotografen.

Um die 5G-Einstellungen beim iPhone 12 zu ändern, müssen die Nutzer auf Einstellungen > Mobiles Netz > Datenoptionen > Sprache & Daten tippen. Voreingestellt ist Apples „5G automatisch“ Option, die 5G nur dann aktiviert, wenn das iPhone es für nötig erachtet. Wer schnelleren Speed möchte, wählt stattdessen „5G aktiviert“. Für Nutzer, welche die Batterie ihres iPhones schonen möchten, bietet sich die stromsparendere „LTE“ Option an.

Fazit

iPhone 12 und 12 Pro bringen viele neue Funktionen mit, die für viele Nutzer aber noch neu sind. Mit unseren Tipps klappt die Nutzung von MagSafe, 5G und Kamera-Features ohne Probleme.

Über Redaktion

Hallo, wir sind die appletutorials.de-Redaktion und haben Spaß daran, unser Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Bei Fragen oder Anregungen schreibt uns gerne eine Mail.

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

Kommentarfunktion ist geschlossen.