ANZEIGE: Home » Magazin » Warum Sie auch mit Ihrem iPhone ein VPN nutzen sollten

Warum Sie auch mit Ihrem iPhone ein VPN nutzen sollten

Ein virtuelles persönliches Netzwerk können und sollten Sie auch auf Ihrem iPhone nutzen. Doch was genau ist denn ein VPN? Und warum ist es so sinnvoll, es auch auf dem iPhone zu verwenden?

Wir klären Sie gerne auf.

Was ist ein virtuelles persönliches Netzwerk?

Ein VPN trägt erheblich zu Ihrer Sicherheit im Internet bei. Sie haben sicherlich schon von einem virtuellen persönlichen Netzwerk (abgekürzt VPN) in Verbindung mit Firmennetzwerken oder dem PC zu Hause gehört. Doch nicht nur in diesen Fällen macht es Sinn, einen VPN-Dienst, wie Linux VPN, in Anspruch zu nehmen.

Jedes Mal, wenn Sie sich ins Internet einloggen, eine Webseite besuchen, eine Email versenden, etwas kaufen, Ihr Onlinebanking benutzen, kurzum, jede noch so kleine Handlung im World Wide Web versendet Daten von Ihrem internetfähigen Gerät zur aufgerufen Seite.

Jedes Mal wird nicht nur Ihre ganz persönliche IP-Adresse mitgesendet, sondern auch unzählige weitere Informationen.

Genau dort ist Ihre Internet-Sicherheit gefährdet.

Ein VPN setzt dort an, indem es Ihnen vollautomatisch und regelmäßig jedes Mal eine neue IP-Adresse zuweist und somit Ihren physischen Standort verschleiert. Außerdem verschlüsselt es sämtliche Daten und Informationen, welche versendet werden, indem es beim Versenden die Informationen mit einem individuell zugewiesenen Schlüssel in unnützes Kauderwelsch übersetzt und erst beim Empfänger wieder in die ursprüngliche Information zurückverwandelt. So können diese Datenpakete auch im Falle eines unberechtigten Zugriffs gar nicht erst verwendet werden. Durch die Änderung des Standortes des Endgerätes kann man auch standortgebundene Internetsperren umgehen. Diese Sperren nennt man Geoblocking. Manche Internetinhalte können nicht von jedem Standort abgerufen werden.

Warum ist die Nutzung eines VPN mit dem iPhone sinnvoll?

Mittlerweile benutzen die meisten Menschen ihre Handys wie ihr iPhone ausgiebiger als ihren PC. Ist ja auch sehr praktisch, hat man das iPhone doch permanent in der Tasche. Man hat eine kurze Wartezeit und muss noch etwas im Internet kaufen? Schnell das iPhone aus der Tasche gezogen und ein bisschen rumgeklickt. Oder Sie wollen bezahlen und nutzen Ihr Apple pay. Der Kontostand muss auch wieder gecheckt werden?

Dies alles lässt sich ganz einfach mit Ihrem iPhone erledigen. Doch genau das könnte unter Umständen für Sie gefährlich werden. Cyberkriminelle haben es genau auf diese Daten abgesehen. Eine normal installierte Firewall, welche in jedem Smartphone vorinstalliert ist, reicht da nicht. Genau an diesem Punkt setzt die Verwendung eines VPNs an. Durch die effektive Verschlüsselungsmethode des persönlichen virtuellen Netzwerkes, wie z. b. VPN Mac, werden diese sensiblen Informationen geschützt. Das macht die Gefahr eines Identitätsdiebstahls bedeutend geringer.

Außerdem ist die Benutzung der Applikationen für die Schaffung eines virtuellen persönlichen Netzwerkes so intuitiv und einfach gehalten, dass man kein IT-Fachmann sein muss, um sie zu benutzen.

Hier können Sie ganz einfach VPN Mac herunterladen.

Fazit:

Die Nutzung eines virtuellen persönlichen Netzwerkes mit dem iPhone macht von daher durchaus Sinn und ist absolut zu empfehlen. Die Performance des iPhones ist so ausgelegt, dass die Nutzung eines VPN die Übertragungsgeschwindigkeit nicht so erheblich verringert. Die gängigen VPN-Applikationen sind benutzerfreundlich und können auch von Laien bedient werden. Ergo sollte man ruhig auch mit seinem iPhone eine VPN benutzen, um die eigene Sicherheit im Internet zu erhöhen.

3.7/5 - (7 votes)

Über Redaktion

Hallo, wir sind die appletutorials.de-Redaktion und haben Spaß daran, unser Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Bei Fragen oder Anregungen schreibt uns gerne eine Mail.

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

Kommentarfunktion ist geschlossen.