Bilder unter Mac OS X in anderes Format exportieren

Bilder exportieren und konvertieren unter Mac OS XWie kann man Bilder am Mac oder Macbook in ein anderes Bildformat umwandeln? Zum Exportieren von Bildern in andere Bildformate wie png, PDF oder TIFF und JPEG mit zusätzlichen Effekten wie z.B. Bildkomprimierung oder die Anwendung einiger Filter kann man neben Zusatzsoftware auch die Vorschau App nutzen, wenn einem die Auswahlmöglichkeiten hier ausreichen. Dafür habe ich eine Anleitung erstellt, wie es funktioniert.

Das Internet und der App Store von Apple bieten einiges an Software für Mac OS X, um Bilder in ein anderes Format zu konvertieren, zum Beispiel um aus .jpg Bildern ein PDF zu machen oder Farbbilder in Schwarz-Weiß, Sepia etc. umzuwandeln. Auch die Bildgrößen lassen sich einfach reduzieren. Zur Bildkonvertierungssoftware mit dem Namen ResizeIt hatte ich z.B. auch schon eine Anleitung geschrieben.



Die Vorschau App, die Apple von Hause aus auf jedem Mac oder Macbook mitliefert, hat auch einiges zu bieten. Wie man mit Hilfe der Vorschau App Bilder unter Mac OS X umwandelt, möchte in diesem Tutorial zeigen. Dabei ist es egal, ob Sie El Capitan, Yosemite oder ein älteres Betriebssystem auf dem Mac installiert haben. Mit der Vorschau App kann man einzelne Bilder oder mehrere Bilder auf einmal in ein anderes Format umwandeln und exportieren.

Und so geht’s:

Öffnen Sie die Vorschau App, zum Beispiel über die Spotlight-Suche.
Wählen Sie den Ordner mit den Bildern aus, welche umgewandelt werden sollen. Wenn es sich um mehrere Bilder handelt, markieren sie alle auf einmal und gehen dann unten links auf „Öffnen“.

Bilder öffnen unter Mac OS X mit Vorschau App

Am besten lässt man sich die Miniaturansichten in der linken Seitenleiste anzeigen. Hier kann man auch gleich mit dem Tastatur-Befehl cmd + a alle Bilder auf einmal markieren, um diese gleichzeitig in ein anderes Format zu exportieren. Dabei sollte man darauf achten, dass alle markierten Bilder die gleichen Dokumentenarten sind, da man sonst beim Exportieren eine Fehlermeldung bekommt. Also nur jpg, nur PDF Dateien usw. auswählen.

Jetzt wählt man in der Menüleiste der Vorschau App den Menüeintrag „Ablage“ und geht dort auf „Ausgewählte Objekte exportieren“. Anschließend öffnet sich dieses Dialogfenster, in welchem man unten die Optionen anklickt:

Bilder unter Mac OS X Yosemite oder El capitan in anderes Format exportieren

Hier kann man jetzt wählen zwischen den Exportformaten jpeg, jpeg-2000, Open EXR, PDF, png und TIFF. Jedes einzelne Exportformat stellt unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Beim Export in jpeg-Bilder kann man die Qualität der Bilder durch Komprimierung reduzieren oder erhöhen, womit man dann letztlich auch die Dateigröße der Bilder in Kilobyte steuert. Will man eine geringe Dateigröße erreichen, muss man die Qualität mit dem Schieberegler verringern.

Beim PDF-Format kann man Quartz-Filter festlegen, beispielsweise für Schwarz-weiß-Bilder, Sepia und einige andere. Außerdem kann man die Exportierten-Dateien verschlüsseln, also mit einem Passwort versehen.

Ist man fertig mit seiner Auswahl, bestätigt man einfach über den Button „Auswahl“ die Einstellungen und die Export-Dateien werden standardmäßig in den Ordner exportiert, in welchem auch die Originaldateien lagen. Man kann sich aber vorab über die Auswahl „Neuer Ordner“ einen eigenen Ablageort erstellen, um die Exportdateien gesondert zu sichern.

Tipp: Möchte man unter Mac OS X Bilder auf ein ganz bestimmtes Maß verkleinern und keine zusätzliche Software dafür nutzen, hilft die Vorschau App ebenfalls. Was man dafür tun muss, habe ich in diesem Tutorial beschrieben.

Ich hoffe, der Tipp hilft ein wenig weiter für alle, die unter Mac OS X Bilder exportieren bzw. in ein anders Format umwandeln möchten.

Tina

Über Tina

Hallo, ich bin Tina und ich habe Spaß daran, mein Wissen rund um Mac für Anfänger einfach und verständlich anderen weiterzugeben. Ich lebe auf der Mittelmeerinsel Malta, dort wo Europa praktisch zu Ende ist. :-)

Immer up to date

Trage Deine E-Mail ein und werde über alle neuen Artikel per E-Mail informiert. *(Deine E-Mail-Adresse wird nur zu diesem Zweck verwendet und nicht weitergegeben.)

, ,

3 Antworten zu Bilder unter Mac OS X in anderes Format exportieren

  1. Karl Pfeiffer 24. April 2016 um 5:19 #

    Hallo Tina,
    ob ich beim Exportieren in ein jpeg-Format die Qualität erhöhen kann, hängt sehr stark von der Definition dieses Begriffes ab.

    Es ist schon so, dass ich hier die Einstellung mit einem „Regler“ hin und her treffen kann, nach links schieben kleinere Datei mit kleinerer Qualität, dann nach rechts mit jetzt wieder größerer Qualität und Datei gegenpüber der vorigen Einstellung.

    Nur die Speicherung betrachtet bringt auf jeden Fall einen leichten Qualitätsverlust, der sich mit jedem Exportieren multipliziert (zB bei 90% Qualität: das erste Mal 90%, das zweite Mal 90% x 90% = 81%, das dritte Mal mit 90%: 0,9×0,9×0,9 ~ 0,721.

    Das heißt, wenn ich heute als jpeg speichere und will das Bild morgen bearbeiten und übermorgen wieder, gehe ich besser vom ursprünglichen Bild aus, um diesen Verlust hinter mir zu lassen.

    Diese Dateiverkleinerung durch Komprimierung hat auch einen positiven Effekt, es war früher wichtig und ist es, gemildert, immer noch beim Versenden über Leitung oder in großer Anzahl.

    Ich bin sicher, dir ist das alles klar, du wolltest dich nur kurz halten.

    ~ kg, Karl

    • Tina
      Tina 24. April 2016 um 9:25 #

      Hallo Karl,
      ja es ging im Beitrag nur darum, die Möglichkeit aufzuzeigen, dass man auch mit Vorschau auch Bilder exportieren kann. Ich wollte keine Wissenschaft daraus machen. 🙂

      • Karl 24. April 2016 um 12:09 #

        Ja, Tina, das ist schon klar. Die Vorschau war von Anfang an ein starkes Programm. Es ist gut, darauf hinzuweisen bzw. daran zu erinnern.

Schreibe einen Kommentar